DJK TTF Kreuzau
 

News

 
 

  Juli 2016

von: Der Vorstand


Niklas ist da



Gefühle, die man nicht beschreiben kann.
Liebe, die in Erfüllung gegangen ist.
Gewissheit, das Wertvollste dieser Erde in den Armen zu halten!


Am 13.07.2016 wurde der kleine Niklas mit einem Gewicht von 3.420 Gramm und einer Größe von 51 cm geboren.

Wir gratulieren den stolzen Eltern Daniel und Kerstin Grob ganz herzlich und wünschen alles erdenklich Gute für die Zukunft zu Dritt!


 

  27.06.2016

von: Rolf


Kreuzauer A-Schülerinnen in Lohmar erfolgreich



Nachdem Hannah und Charlotte Schönau sowie Raphaela Schmitz im vergangenen Jahr schon den WTTV-Pokalsieg bei den B-Schülerinnen feiern konnten erreichten Sie nun beim älteren Jahrgang im Einzelwettbewerb hervorragende Platzierungen beim WTTV-Top 32-Ranglistenturnier in Lohmar.

Hannah Schönau setzte sich in ihrer Vorrundengruppe souverän durch und spielte sich in der KO-Runde bis ins Finale vor. Erst dort unterlag sie ihrer Gegnerin Anni Zhan aus Anrath. Ihre Schwester Charlotte erspielte sich in der Vorrunde Platz 2 und sicherte sich im Abschlussklassement den 9. Platz. Die Dritte im Bunde war Raphaela Schmitz. Nach unglücklichem Beginn in der Vorrunde steigerte sie sich in der Trostrunde, gewann dort 3 von 4 Spielen und wurde somit gute 21. im 32er-Feld.

Die Erfolge auch in der Breite sind einmal mehr ein guter Beweis für die hervorragende Nachwuchsförderung in Kreuzau.


 

  22.06.2016

von: Rolf


Rebecca Frank bei Deutscher Meisterschaft in Topform



Einen weiteren tollen Erfolg konnte die Kreuzauer TT-Nachwuchsspielerin bei der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklasse C der Damen in Pforzheim verbuchen. Die 16-jährige Rebecca Frank setzte sich in ihrer Vorrundengruppe mit 3 Siegen sicher durch und erreichte nach weiteren überzeugenden Siegen über Achtel-, Viertel- und Halbfinale das Endspiel. Nach großem Kampf und starker Leistung verlor sie dort knapp und unglücklich mit 2:3-Sätzen gegen Anabel Beck von der DJK SG Lahr.

Auch im Doppel konnte Rebecca mit ihrer Partnerin Lena Nagel vom Post SV Gütersloh bis zum Achtelfinale überzeugen. Leider ereilte die Beiden dann im Viertelfinale recht unglücklich das Aus, da sie eine 2:0-Satzführung im dritten Satz nicht in den Sieg ummünzen konnten und am Ende mit 2:3 verloren. Dennoch kann Rebecca Frank mit den gezeigten Leistungen in Einzel und Doppel äußerst zufrieden sein und in den kommenden Jahren wird sicherlich noch viel von ihr zu erwarten sein.


 

  04.06.2016

von: Rolf


Positive Saisonbilanz bei den Tischtennisfreunden Kreuzau

Die TTF Kreuzau sind mit dem Saisonverlauf 2015 / 2016 nach 4 Aufstiegen in der Vorsaison erneut zufrieden, obwohl die Trauben in den höheren Ligen natürlich höher hingen. Dennoch konnten erneut 3 Meisterschaften bejubelt werden. Alle übrigen Mannschaften spielten in ihren jeweiligen Ligen weitestgehend eine gute Rolle.

Nach dem Rückzug der ersten Damenmannschaft spielte die letztjährige Zweite als Aufsteiger erneut eine beeindruckende Saison und das ausschließlich mit Nachwuchsspielerinnen besetzte Team sicherte sich überzeugend die Meisterschaft in der Bezirksliga, was mit dem Aufstieg in die Verbandsliga verbunden gewesen wäre. Hierauf wird allerdings verzichtet, da die notwendige Spielstärke nach dem Abgang der Spitzenspielerin in der höheren Umgebung nicht gegeben wäre. Dies ist natürlich nach dem kontinuierlichen Aufbau in den letzten Jahren bedauerlich, vor allem für die verbliebenen jungen Spielerinnen.

Als Aushängeschild unseres Vereins erreichte die 1. Herrenmannschaft in der Verbandsliga nach langer Tabellenführung die Vizemeisterschaft. Erst am letzten Spieltag wurden Meisterschaft und direkter Aufstieg in die NRW-Liga verspielt. Auch in der anschließenden Relegationsrunde hatte man kein Glück und bei Punktgleichheit aller 3 Mannschaften gab am Ende ein fehlender Sieg in den Einzeln den Ausschlag zugunsten der Konkurrenten. Ähnlich wie bei den Damen spielten aber auch hier persönliche Egoismen eine Rolle für den nicht realisierten Aufstieg, so dass schon ein etwas fader Beigeschmack nach einer ansonsten tollen Saison zurück bleibt.

Eine überzeugende Saison spielte auch die 2. Herrenmannschaft. Als Aufsteiger erreichte man einen sehr guten 5. Platz in der Landesliga und mit dem Abstieg hatte man schon frühzeitig nichts mehr zu tun. Die dritte Herrenmannschaft spielte in der Bezirksklasse und verpasste als Vierter den Aufstieg in die Bezirksliga nur knapp. Die übrigen Herrenmannschaften bis hin zur Neunten spielten allesamt auf Kreisebene. Hervorzuheben ist hierbei vor allem die Vierte, die den Aufstieg in die Bezirksklasse erst am letzten Spieltag verpasste. Dennoch zeigte auch die abgelaufene Spielzeit, dass Kreuzau in der Breite gut aufgestellt ist.

Im Nachwuchsbereich beteiligten sich insgesamt 6 Mannschaften am Spielbetrieb. Die besten Platzierungen erreichten die beiden Topteams. Die Jungenmannschaft, der Begriff ist inzwischen überholt, da auch Mädchen im Jugendbereich eingesetzt werden können, wurde dank der Unterstützung dreier Mädels Vizemeister in der Bezirksklasse. In der sich anschließenden Relegationsrunde konnte dann der Aufstieg in die Bezirksliga perfekt gemacht werden. Dort spielte schon die 1. Schülermannschaft und sicherte sich überzeugend die Meisterschaft. Die 2. Schülermannschaft belegte Rang 3 in der Kreisliga, die Dritte wurde Meister in der 1. Kreisklasse und in der gleichen Klasse wurde die Vierte guter Dritter. Letztlich spielten unsere Bambinis in der Aufbauklasse und belegten unter 8 Teams den zweiten Platz.

In der Seniorenklasse mischten wir mit 2 Teams mit. Beide erreichten gute Platzierungen in den Bezirksligen Ü40 und Ü50. Allerdings steht hierbei der Spaßfaktor eindeutig im Vordergrund. Auch bei den Ranglistenturnieren zum Saisonende konnten unsere Spielerinnen und Spieler überzeugen. Bei der Bezirksendrangliste der Mädchen belegte Maike Meyer Platz 3 und qualifizierte sich hiermit für die WTTV-Rangliste. Bei den A-Schülerinnen belegten Raphaela Schmitz und Kim Höller die Plätze 2 und 6. Raphaela ist ebenfalls für die westdeutsche Rangliste qualifiziert. Im Damenbereich spielte unsere Jugendspielerin Rebecca Frank eine gute Rolle und belegte bei der Endrangliste des Bezirks Mittelrhein den 7. Platz. Bei der gleichen Veranstaltung belegte unser Spitzenspieler Martin Cornelius den neunten Rang.

Somit konnte bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung über viel Positives im sportlichen Bereich berichtet werden. Dabei verwunderte es auch nicht, dass es bei den Teilvorstandswahlen ausschließlich einstimmige Wiederwahlen zu verzeichnen gab. Dies betrifft den 1. Vorsitzenden Stephan Servatius, Kassenwart Günter Fücker, Sportwart Karl Küpper sowie die Beisitzer Oswald Erstling und Peter Pauli. Neu im Vorstand ist nun Daniel Grob.


 

  20.05.2016

von: Vorstand


Herzlichen Glückwunsch



"Es trägt noch das Strahlen der Sonne im Gesicht, den Glanz der Sterne in den Augen, und das Schmunzeln des Mondes auf den Lippen."

Wir gratulieren unserm Mitglied Dennis Frings und seiner Lebensgefährtin Laura ganz herzlich zur Geburt Ihrer Tochter Leni Sophie, die am 17. Mai 2016 mit 3.670 Gramm und 50 cm zur Welt kam. Habt viel Spaß und Freude.

Der Vorstand.


 

  12.05.2016

von: Rolf


Kreuzauer TT-Spieler bei diversen Turnieren erfolgreich



Im April, Mai und Juni finden traditionell viele Turniere statt, da sich diese Zeit unmittelbar nach den Meisterschaftsspielen hierfür bestens anbietet. Natürlich nehmen hieran auch die Spielerinnen und Spieler unseres Vereins teil.

Nachdem sie sich bei den Ortsentscheiden schon durchgesetzt hatten, konnten unsere Jüngsten beim Kreisentscheid der Minimeisterschaften in ihren Klassen überzeugen. Tim Rosenzweig belegte bei den 9- und 10-Jährigen den 2. Platz und qualifizierte sich damit für die Bezirksmeisterschaft auf Mittelrheinebene. Dort spielte er sich bis ins Viertelfinale vor. Eine Runde weiter und er wäre für die westdeutsche Meisterschaft der Minis qualifiziert gewesen. Dennoch war sein Abschneiden mehr als zufriedenstellend. Noch besser auf Kreisebene machte es Milo Bey, der bei den 8-Jährigen den Kreismeistertitel errang und sich ebenfalls für die MR-Meisterschaft qualifizierte. Allerdings konnte er hieran aus terminlichen Gründen nicht teilnehmen.

Auch bei den verschiedenen Ranglistenturnieren waren unsere Aktiven wieder erfolgreich. Maike Meyer belegte bei der Bezirksrangliste Platz 3 und qualifizierte sich somit für die westdeutsche Vorrangliste. Nicht ganz so gut lief es für sie bei den Damen, wo sie nur Rang 6 belegte und sich nicht für die WTTV-Rangliste qualifizieren konnte. Dies wiederum gelang ihrer Mannschaftskollegin Rebecca Frank, die in ihrer Gruppe den 4. Platz belegte und in Kürze die Kreuzauer Farben auf WTTV-Ebene vertreten wird. Unser Verbandsliga-Spitzenspieler Martin Cornelius hatte sich ebenfalls für die Bezirksvorrangliste der Herren qualifiziert und erreichte nach hartem Kampf in seiner Gruppe den 2. Platz. Somit ist er für die Zwischenrangliste des Bezirks Mittelrhein qualifiziert.

Das Foto zeigt die beiden Minis Tim Rosenzweig und Milo Bey.


 

  08.05.2016

von: Der Vorstand


Jahreshauptversammlung 2016

ACHTUNG: Neuer Termin für die Jahreshauptversammlung

Montag, 23. Mai 2016 um 20 Uhr in der Gaststätte "Alte Post"


 

  08.05.2016

von: Heijo


Erste hat zweite Aufstiegschance verspielt, kaum noch Chance

Mit der Stammformation (Cornelius, Fischer, Frings, Leisner, Willschütz und Becker) und den Doppeln: D1 Frings/Leisner - D2 Cornelius/Becker - D3 Fischer/Willschütz wollte man die Niederlage in Wickrath wettmachen und beim Relegationsturnier in Moers doch den Aufstieg in die NRW-Liga schaffen. Es blieb aber leider bei dem Versuch. Zunächst gab es eine 4-9 Niederlage gegen den Gastgeber TTV Falken Rheinkamp. Doppel 1 mit 12-10 im fünften Satz, sowie Leisner (1tes Einzel) und Cornelius und Frings (jeweils 2tes Einzel) kamen zu erfolgen. Nach dieser Enttäuschung lief es aber gegen den Favoriten TV Ronsdorf II wesentlich besser. 2-1 nach den Doppeln (Doppel 1 im fünften Satz verloren) sowie Fischer (2tes Einzel) und den jeweils zwei Siegen von Frings, Leisner und Willschütz sorgten für den 9-5 Sieg. Mit 2 Punkten und 13-14 Spielen war der direkte Aufstieg verloren, aber Platz 2 möglich. Im letzten Spiel siegte Ronsdorf dann 9-4 gegen Rheinkamp und steigt auf. Genau das Ergebnis was uns nicht passte. Alle 3 Teams hatten somit 2-2 Punkte, aber Ronsdorf 14-13, Rheinkamp 13-13 und Kreuzau 13-14 Spiele. Also 1 Spiel fehlte - schade. Somit bleibt nur am Samstag, 21.5.2016 das Spiel gegen den TTC Lantenbach um die Anwartschaften 4 und 5. Aber ob es so viele noch zusätzliche Rückzieher anderer Mannschaften (nach Kleve und Wanne-Eickel) gibt bleibt abzuwarten, wird aber nicht angenommen. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Aber es wird wohl beim Verbleib in der Verbandsliga zur Saison 2016/2017 bleiben.


 

  24.04.2016

von: Heijo


Direkter Aufstieg ade - Erste mit 6-9 Pleite in Wickrath

Das war ein Schock, damit hatte keiner gerechnet. Die "Erste" verspielte am letzen Spieltag den schon sicher geglaubten direkten Aufstieg in die NRW-Liga. Mit 6-9 unterlag man unerwartet beim TuS Wickrath. Den direkten Aufstieg schaffte die DJK spinfactory Köln - herzlichen Glückwunsch - nach einem 9-2 Sieg bei Borussia Brand. Bei Punktgleichheit gab das um 21 bessere Spielverhältnis den Ausschlag zugunsten der Kölner. Nach den Doppeln führte man 2-1 (Cornelius/Becker und Fischer/Willschütz gewannen, Doppel 1 Frings/Leisner verlor in 5 Sätzen). Nach Sieg von Cornelius kamen die Niederlagen von Fischer, Frings, Leisner und Willschütz. Aus 3-1 war 3-5 geworden. Dann wendete sich das Blatt wieder. Becker, Cornelius und Fischer machten ein 6-5, nur 2 Siege fehlten noch zum erforderlichen unentschieden. Aber nach Niederlagen von Frings und Leisner (beide im 4. Satz) und Becker in 5 Sätzen war die Niederlage besiegelt. Entscheidend wohl die Bretter 3, 4 und 5 die zusammen 0-6 spielten. Aber da bereits ein unentschieden gereicht hätte, hat man den Gegner wohl doch unterschätz, reine Kopfsache, es hat nicht sollen sein.
Aber man hat noch eine Chance auf die NRW-Liga. Man muss die Relegationsgruppe am 7/8. Mai 2016 in Moers gewinnen. Gegner sind dort der Gastgeber TTV Falken Rheinkamp (Sa. 15 Uhr)und der TTV Ronsdorf II (Wuppertal)(Sa. 18.30 Uhr). (Rheinkamp gegen Ronsdorf (So. 10 Uhr)). Also, auf ein Neues.

Die "Zweite" siegte im letzten Saisonspiel bei DJK Arminia Eilendorf mit 9-3 und schickte den Gastgeber in die Abstiegsrelegation. Platz 5 in der Endtabelle ist ein gutes Ergebnis als Aufsteiger.
In der Bezirksklasse belegt die "Dritte" zum Saisonschluss Platz 4. Im letzten Spiel gab es ein 1-9 beim TTC Indeland Jülich IV. Bei einem 4-9 wäre man sogar noch auf Platz 3 gelandet.
In der Kreisliga unterlag die "Vierte" mit 4-9 beim Tabellenführer TTC DJK Schlich. Dadurch erreichte der TTC Winden (9-7 gegen Stetternich) noch den Aufstiegsrelegationsplatz und man wurde am Ende Dritter.

Die Damen gewannen in der Bezirksklasse das letzte Spiel mit 8-1 bei DJK Westwacht Weiden. Allerdings hat man als Meister zwischenzeitlich auf den Aufstieg in die Verbandsliga verzichtet. Trotzdem nochmals "Herzlichen Glückwunsch" an das Jugend-Damenteam.

Außer den Relegationsrunden der "Ersten" und Jugend-Jungen am 7./8. Mai 2016 ist damit der Spielbetrieb Saison 2015/2016 beendet. Weiter geht es mit der Vereinsmeisterschaft am Samstag, 27. August 2016 und dann ab 29.08.2016 mit der ersten Spielwoche der neuen Saison 2016/2017.


 

  18.04.2016

von: Heijo


Erste nach 9-1 vor dem Aufstieg, Unentschieden reicht jetzt

Jetzt kann man sich nur noch selbst ein Bein stellen um den Aufstieg in die NRW-Liga zu verpassen. Mit 9-1 fertigte die "Erste" in der Verbandsliga den Tabellendritten Borussia Brand ab, der selbst noch Aufstiegschancen hatte. Aber man kam nach den 3 Doppelerfolgen in einen wahren Spielrausch. Nur durch die Niederlage von Kai Becker (14-16 im 4. Satz) musste Martin Cornelius ein zweites Einzel bestreiten. Somit stehen Cornelius (2-0), Fischer, Frings, Leisner, Willschütz (alle 1-0) und Becker (0-1) vor dem Aufstieg. Im letzten Spiel reicht nun ein Unentschieden beim TuS Wickrath (Samstag, 23.4.2016 - 18.30 Uhr). Nur bei einer Niederlage und gleichzeitigem Erfolg von spinfactory Köln in Brand würde es aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses Platz 2 bedeuten. Dann ging es in einer Relegation mit 2 weiteren zweiten der Verbandsliga um einen Aufstiegsplatz. Aber soweit darf es nicht kommen. Also viel Erfolg in Wickrath - unterstützt doch wohl von einigen Fans.
Die "Zweite" besiegte in der Landesliga die Reserve von Borussia Brand zeitgleich 9-7. Nach den Doppeln 2-1, dann 6-2 ehe das Spiel nach der Niederlage von Soner Bozkurt (12-14 im 5. Satz) kippte. Nach 6-6 und 7-7 siegte dann Bozkurt und das Schlußdoppel. Damit war der Sieg eingefahren. Dies bedeutet als Aufsteiger Platz 5, der auch nach dem letzten Spiel in Eilendorf bestehen bleiben wird.
In der Bezirksliga siegten unsere "Damen" 8-3 gegen den VfL Langerwehe, der Aufstieg war aber vorher schon erreicht worden.
In der Bezirksklasse siegte die "Dritte" mit 9-4 gegen den TTC Düren und belegt Platz 4. Man kann sich noch auf Platz 3 verbessern, die Relegation aber nicht mehr erreichen.

Auf Kreisebene ist es für die "Vierte" in der Kreisliga eng. Nach dem 9-1 Erfolg gegen den TTC BW Wollersheim steht man noch auf Platz 2, der zur Aufstiegsrelegation reicht. Aber man hat nur ein besseres Spielverhältnis von 6 gegenüber dem TTC Winden. Am letzten Spieltag muss man nun wohl beim Tabellenführer TTC DJK Schlich gewinnen. In der 1. Kreisklasse Aufstiegsrunde unterlag die "Fünfte" beim TTF Nörvenich/Eschweiler ü.F. mit 2-9 und belegt in der Schlußtabelle Platz 4. In der Abstiegsrunde siegte die "Sechste" mit 9-3 bei TTF BW Wollersheim II. Nun muss man in einem Relegationsspiel gegen den TTC Gürzenich III spielen um die Anwartschaft 3 zum Klassenerhalt. Die 2. und 3. Kreisklasse hatten die Saison bereits beendet..


 

  10.04.2016

von: Heijo


Erste 9-1 - weiterhin auf Aufstiegskurs - nun kommt Brand

Die "Erste" ist in der Verbandsliga weiterhin auf Aufstiegskurs. Bei der II. Mannschaft von TuRa Oberdrees gab es einen nie gefährdeten 9-1 Erfolg. Aus dem Team Cornelius, Fischer, Frings, Leisner, Willschütz und Becker gab lediglich Dennis Frings (10-12 im 5. Satz) einen Punkt ab. Man liegt nun 2. Spieltage vor Saisonende weiterhin mit 2 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze vor spinfactory Köln und 4 Punkten vor Borussia Brand. Am nächsten Spieltag (Samstag 16.4.2016 - 18.30 Uhr) empfangen wir Brand bevor es am letzten Spieltag zur TuS Wickrath geht und Brand eben spinfatory empfängt. Der Meister steigt auf, der Zweite nimmt an der Aufstiegsrelegation teil.
In der Landesliga unterlag die "Zweite" dem TuS Porselen mit 7-9. Nach 2-1 nach den Doppeln und einer 6-2 Führung konnte nur Soner Bozkurt noch zum 7-7 ausgleichen, bevor das letzte Einzel klar und das Schlußdoppel 10-12 im 5. Satz verloren wurde. Aber als Aufsteiger hat man die Klasse gehalten und steht auf dem 5. Platz.
In der Bezirksklasse hatte die "Dritte" keine Chance beim Überprimus der Liga. Der verlustpunktfreie Tabellenführer TTC Stolberg-Vicht siegte mit 9-1. Lediglich das Doppel Alexander Schmitz/Michael Fücker sorgten für den Ehrenpunkt. Durch die erwartete Niederlage fiel man auf Platz 4 zurück und die Chancen auf Aufstiegsrelegation sind stark gesunken.
Unsere bereits aufgestiegenen Damen waren in der Bezirksliga spielfrei

Auf Kreisebene siegte die "Vierte" in der Kreisliga klar beim TTC Rödingen-Höllen mit 9-1 und belegt Platz 2 punktgleich vor dem TTC Winden (nur 3 Spiele besser). Es bleibt eng im Kampf und die Aufstiegsrelegation. In der 1. Kreisklasse Aufstiegsrunde spielte die "Fünfte" mit 3 Ersatzspielern. Durch die 3-9 Heimniederlage gegen den TTC Heimbach Düren hat man aber die Aufstiegs- und Relegationsmöglichkeit verspielt. In der Abstiegsrunde siegte die "Sechste zwar mit 9-3 gegen den TTC indeland Jülich V, aber der Abstieg ist nur noch schwer über Relegation und Antwartschaftsplatz 3 zu verhindern.
Die 2. und 3. Kreisklasse hat nunmehr die Saison beendet. Die "Siebte" spielte bereits vor Ostern 8-8 beim TTC Winden 3 und belegt nur durch das schlechtere Spielergebnis in der Abschlusstabelle Platz 3. Die "Achte" beendete die Spielzeit nach dem 9-1 gegen TTC BW Wollersheim III auf Platz 7. Die "Neunte" belegt in der 3. Kreisklasse Platz 4 der Abschlusstabelle. Im letzten Spiel gab es einen 9-6 Erfolg gegen den TTC Gürzenich V.


 

  15.03.2016

von: Rolf


Hannah Schönau bei DM erfolgreich



Die Kreuzauer Nachwuchsspielerin Hannah Schönau konnte bei den deutschen TT-Schülermeisterschaften in Straubing tolle Platzierungen erreichen.

Sowohl im Einzel als auch im Doppel mit ihrer Partnerin Leonie Berger von Borussia Düsseldorf erreichte sie nach beeindruckenden Erfolgen in den Vorrundenspielen sowie im Sechzehntelfinale jeweils das Achtelfinale. Dort war dann erst gegen topgesetzte Spielerinnen Endstation. Dennoch war das Abschneiden äußerst zufriedenstellend, zumal Hannah noch 2 Jahre bei den Schülerinnen mitmischen kann und somit noch genügend Möglichkeiten zur weiteren Verbesserung bis hin zur absoluten nationalen Spitze bestehen. Das Foto zeigt die junge Spielerin beim Training in der Kreuzauer Sporthalle.


 

  13.03.2016

von: Heijo


Erste weiter auf Aufstiegskurs, Zweite schafft Klassenerhalt

Unsere "Erste" bleibt weiter auf Aufstiegskurs. Weiterhin führt man die Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung auf spinfactory Köln an. Gegen den TTC GW Brauweiler gab es einen klaren 9-3 Heimsieg. Nach der 2-1 (Doppel 2 Cornelius/Schönau unterlagen) und 3-2 Führung siegten Frings im fünften und Leisner im vierten Satz, dann gab es keine Probleme mehr. Es spielten Cornelius 2-0, Fischer 1-1, Frings 2-0, Leisner und Willschütz je 1-0 und Schönau 0-1.
Durch den klaren 9-1 Heimerfolg gegen den TV Erkelenz II hat sich die "Zweite" als Aufsteiger den Verbleib in der Landesliga bereits drei Spieltage vor Saisonende gesichert. Nur Doppel 2 war unterlegen, in den sieben Einzeln gab es nur 4 Satzverluste.
Die "Dritte" unterlag in der Bezirksklasse beim TSV Kesternich 5-9 und kann wohl die Hoffnung auf die Aufstiegsrelegation begraben. Lediglich Brett 4 (A.Schmitz) und Brett 5 (M.Fücker) waren aus der Stammsechs dabei. Mit den Nachrückern (2x aus der Vierten, sowie aus der Sechsten und Achten) hat man sich aber noch achtbar geschlagen.
Unsere Damen waren spielfrei in der Bezirksliga.

Auf Kreisebene kam die "Vierte" zu einem 9-5 Erfolg gegen die TTF Weisweiler-Wenau. Lediglich zwei Spiele besser als der TTC Winden bedeutet den Relegationsplatz zum Aufstieg. Es bleibt also sehr eng. Die "Fünfte" hat in der Aufstiegsrunde der 1. Kreisklasse beim TV Huchem-Stammeln 2-9 verloren. Durch die so klare Niederlage hat man wohl auch die Chance zum Aufstieg durch die Relegation verspielt. In der Abstiegsrunde war die "Sechste" spielfrei, allerdings dürfte durch die Siege von Jülich V und Luherberg II der Klassenerhalt nicht mehr zu schaffen sein, In der 2. Kreisklasse besiegte die "Siebte" den DTV 47 V mit 9-5 und hat Platz 2 inne. Die "Achte" unterlag 5-9 beim TTC Düren III. Ein erfreuliches 8-8 erreichte in der 3. Kreisklasse die "Neunte" beim Tabellenzweiten TTF Stetternich II und ist nun Vierter.

Nun sind zunächst Osterferien (Ausnahme verlegte Spiele der 7. (in Winden) und 9. (in Mersch) bevor es ab dem 5. April 2016 weitergeht. Die Sporthalle ist aber geöffnet und Training findet wie gewohnt statt.


 

  06.03.2016

von: Heijo


Erste mit starker Leistung - 9:6 Auswärtssieg

Das war eine starke Leistung unserer "Ersten" beim TTC BW Brühl-Vochem II. Ohne Dennis Frings kam der Tabellenführer zu einem 9-6 Erfolg und hat weiter zwei Punkte Vorsprung. Jetzt verfolgt allerdings nur noch von spinfactory Köln, da Brand mit 3-9 gegen den 1.FC Köln III verlor. Nach der 2-1 Führung nach den Doppeln (Doppel 3 Willschütz/Becker unterlag in 5 Sätzen) und einem 5 -2 kam Brühl jeweils noch einmal zum Ausgleich, dann setzte sich Kreuzau aber durch. In den Einzeln spielten Cornelius und Fischer oben je 1-1, Leisner 2-0 und Willschütz, Becker und Schönau je 1-1.
In der Landesliga kam unsere "Zweite" zu einem 8-8 beim TV Arnoldsweiler. Nach der 6-4 Führung kippte das Spiel und das Remis konnten dann im Schlußdoppel Volkan Akar/Bozkurt sicherstellen, trotzdem man 0-2 hinten lag, aber ein 12-10 im Dritten brachte die Wende und den wichtigen Punkt. Man liegt weiter auf Platz 5 aber es bleibt eng im Abstiegskampf, nur 3 Punkte bis zum Schlusslicht.
Am Samstag, 12.3.2016 gibt es dann wieder einen Doppelspieltag um 18.30 Uhr. I - TTC GW Brauweiler und II - TV Erkelenz II.

In der Bezirksklasse siegte die "Dritte" beim TV Höfen glatt mit 9-0. Damit hat man Platz 2 verteidigt. Das gleiche gilt in der Kreisliga für die "Vierte" nach dem 9-4 bei den TTF Koslar II. In der Aufstiegsrunde der 1. Kreisklasse verpasste die "Fünfte" die Übernahme der Tabellenführung durch ein 7-9 gegen den TTC Winden II. Nun wird es eng im Kampf um den Relegationsplatz. In der Abstiegsrunde hat die "Sechste" ihre Chancen bewahrt durch ein klares 9-2 gegen den TV Birkesdorf. In der 2. Kreisklasse gab es Erfolge. Das 9-7 der "Achten" gegen den TTC Gürzenich IV kann der "Siebten" nach dem 9-3 gegen den TTC BW Wollersheim III noch den 2. Platz bringen. Die "Neunte" und unsere Damen waren spielfrei.


 

  28.02.2016

von: Heijo


Damen: Herzlichen Glückwunsch - Aufstieg perfekt !

Staffelsieg und Aufstieg in die Verbandsliga für unsere neuformierte sehr junge Damenmannschaft. Durch den klaren 8-0 Erfolg gegen den Haarener TV II wurde das Ziel Aufstieg bereits vorzeitig erreicht. Die beiden letzten Spiele nach den Osterferien gegen VfL Langerwehe und bei Westwacht Aachen sind nur noch Schaulaufen. Die Leistung der "Mädchen" ist besonders stark einzuschätzen, da alle noch in der Jugend- bzw. Schülerklasse einsatzberechtigt sind. Bisher kamen Hannah Schönau, Maike Meyer und Rebecca Frank in allen Spielen zum Einsatz. Charlotte Schönau wurde einmal durch Raphaela Schmitz ersetzt.

In der Verbandsliga machte es unsere "Erste" spannend. Statt des erwarteten klaren "Ruck-Zuck-Sieges" gegen den Tabellenletzten TTC Oidtweiler (bisher erst 1 Punkt) gab es nur ein 9-7 Erfolg. Nach 0-2, 4-5, 8-5 gab es den Sieg erst im Schlussdoppel durch Frings/Leisner. Vorher hatte nur Doppel 3 (Fischer/Willschütz) gepunktet. In den Einzeln spielten: Cornelius, Fischer und Leisner je 2-0, Frings 1-1 und Willschütz und Teuber (Jugendlicher aus der "Achten") 0-2. Es bleibt damit bei weiterhin 2 Punkten Vorsprung, den man am Samstag, 5.3.16, beim TTC BW Brühl-Vochem II verteidigen muss.
Erfreulich ist der enorm wichtige 9-5 Sieg der "Zweiten" im Lokalderby gegen den Dürener TV 47. Dem 2-1 in den Doppeln folgten dann oben durch Volkan Akar und in der Mitte durch Daniel Grob je 2 Punkte. Kuck, Hackus und Bozkurt holten die restlichen Punkte. Man ist nun auf Platz 5, aber bis zum Tabellenende bleibt es bei 3 Punkten. Am Wochenende geht es mit dem Abstiegskampf beim TV Arnoldsweiler weiter.
In der Bezirksliga bleibt die "Dritte" auf Platz 2 (Relegation zum Aufstieg), hat aber mit dem 8-8 gegen DJK SV Eschweiler-Dürwiß einen Punkt liegen gelassen. Am Schluss muss man aber noch zufrieden sein. Das Doppel Schmitz/ Fücker behielt die Nerven mit einem 14-12 im 5. Satz und rettete das Unentschieden.
Auf Kreisebene setzte sich die Erfolgswoche fort. In der Kreisliga liegt die "Vierte" weiter im Aufstiegskampf nach dem 9-5 gegen die TTF Lucherberg. In der Aufstiegsrunde der 1. Kreisklasse siegte die "Fünfte" 9-5 beim TTC Gürzenich II und liegt weiter gut im Rennen. In der Abstiegsrunde behielt die "Sechste" durch das 9-6 gegen die TTF Lucherberg II die Chance auf den Klassenerhalt. In der 2. Kreisklasse siegte die "Siebte" mit 9-5 beim TTC Düren III und die "Achte" holte sich bei Alemannia Lendersdorf ein 8-8. In der 3. Kreisklasse gab es dann noch einen 9-3 Erfolg der "Neunten" gegen die TTF Weisweiler-Wenau III


 

  21.02.2016

von: Heijo


Damen "Top" - Gegner für Erste und Zweite zu stark

Am kommenden Freitag wird unsere Damenmannschaft wohl den Staffelsieg und damit den Aufstieg in die Verbandsliga feiern können. Gegen den Tabellenletzten, Haarener TV, genügt in eigener Halle bereits ein unentschieden. Die Voraussetzungen hierzu verschaffte sich das junge Team durch die beiden Auswärtssiege bei ihrem Doppeleinsatz am Wochenende. Dem 8-5 gegen den TV Kall folgte ein klares 8-0 gegen die TTG Langenich.

In der Verbandsliga wird es wieder spannend. Der Vorsprung der "Ersten" schrumpfte auf 2 Punkte vor Brand und spinfactory Köln. Beim Verfolger war in der Domstadt nichts zu holen. Mit Daniel Grob für den verletzten Kai Becker gab es eine 3-9 Niederlage. Lediglich Doppel 1 (Frings/Leisner) und Cornelius und Fischer (jeweils gegen die Nr. 2 der Kölner) kamen zum Erfolg.
Auch die "Zweite" unterlag, allerdings beim Tabellenführer TTF GW Elsdorf, mit 4-9 und belegt nun Platz 7. Hier bleibt es aber spannend, von Platz 5 bis zum Tabellenletzten sind es nur 3 Punkte.
Am Samstag, 27.2.2016, 18.30 Uhr kommt es in Kreuzau wieder zu einer Doppelveranstaltung, die "Erste" gegen Schlusslicht TTC Oidtweiler, die "Zweite" gegen den TV Düren 47

In der Bezirksklasse machte die "Dritte" kurzen Prozess, 9-1 gewann man beim VfL Langerwehe und liegt nun auf Platz 2, dem Aufstiegsrelegationsplatz. Die "Vierte" hält auch in der Kreisliga weiter Kontakt zum Spitzenduo. 9-6 gewann man beim TTC Düren II. Auch die "Vierte" bleibt in der 1. Kreisklasse Aufstiegsrunde auf Tuchfühlung zur Spitze nach dem 9-4 Sieg gegen die TTF Nörvenich-Eschweiler ü.Feld. In der 1. Kreisklasse Abstiegsrunde kam die "Sechste" gegen den TTC BW Wollersheim II stark ersatzgeschwächt nach 8-4 Führung nur noch zu einem 8-8. In der 2. Kreisklasse trennte sich die "Siebte" vom TTC Gürzenich IV mit 8-8 während die "Achte" ohne Brett 1 bis 6 sich mit der 4-9 Niederlage gegen TTC Merzenich-Golzheim II gut verkaufte. Die "Neunte" festigte in der 3. Kreisklasse Platz 4 durch einen 9-6 Sieg beim TTV Gey II.


 

  14.01.2016

von: Heijo


Erste siegt 9-0 - Damen vor Aufstieg in Verbandsliga

In der Verbandsliga hat unsere "Erste" den 4-Punkte-Vorsprung vor Brand und Spinfactory Köln verteidigt. Das Team Cornelius, Fischer, Frings, Leisner, Willschütz und Becker holten den erwarteten klaren Heimsieg gegen den TTC Mödrath. 9-0 hieß es nach nur 100 Minuten Spielzeit. Nun geht es am Samstag, 20.02.2016 zum Verfolger spinfactory in die Domstadt. Eine Wiederholung des 9-5 Hinspielsieges würde das Tor zur NRW-Liga weit aufstoßen.
In der Landesliga hat die "Zweite" einen enorm wichtigen 9-7 Sieg gegen den TTC Baesweiler eingefahren. Dieses Spiel war nichts für schwache Nerven. Einer 4-0 Führung folgten 7 Niederlagen (unteres Paarkreuz spielte dabei mit vor) und die Aufholjagd vom 4-7 auf ein erfolgreiches Ende zum 9-7 - Doppel 4-0, Oben 3-1, Mitte 2-2, Unten 0-4. Nun liegt man auf Platz 5, aber bis zum Letzten sind es nur 3 Punkte.
In der Bezirksliga gab es für unsere Damen einen Doppeleinsatz. Gegen den TTC Mödrath siegte man erwartungsgemäß 8-3. Dann stieg in Winden das vorverlegte Spitzenspiel gegen den Verfolger TTC indeland Jülich. Durch den 8-5 Sieg wurde der Vorsprung nun auf 6 Punkte ausgebaut. Am kommenden Wochenende könnte bei erfolgreicher Doppelveranstaltung (in Kall und in Langenich) bereits der Aufstieg gefeiert werden.
In der Bezirksklasse kam die "Dritte" zu einem 9-3 Heimsieg gegen den TTC Mariaweiler. Mit Jülich 4 liegt man nun weiterhin punktgleich auf dem Aufstiegsrelegationsplatz.
Auf Kreisebene siegte die "Vierte" im Verfolgerduell des Tabellenführers Schlich mit 9-4 gegen den TTC Winden, der dadurch als Zweiter nur noch 2 Punkte Vorsprung hat. In der 1. Kreisklasse Aufstiegsrunde gab es ein 8-8 zwischen den punktgleichen Verfolgern vom TTC Heimbach Düren und unserer "Fünften". In der Abstiegsrunde sieht es für die "Sechste" nicht gut aus. Bei Jülich V gab es eine 1-9 Niederlage. In der 2. Kreisklasse rückte die "Siebte" durch einen 9-5 Sieg in Niederau gegen Alemania Lendersdorf auf Platz 4 vor. Die "Achte" rutsche nach dem 0-9 bei Tabellenführer TV Huchem-Stammeln II auf Platz 8 ab. In der 3. Kreisklasse siegte die "Neunte" 9-0 gegen Alem. Lendersdorf II.


 

  31.01.2016

von: Heijo


Erste baut mit Sieg Tabellenführung in der Verbandsliga aus

Der TV Erkelenz kam als starker Gegner für den Tabellenführer nach Kreuzau. Nur 2 Spiele endeten mit 3-0. Nach der 2-1 Führung (Doppel 2 Cornelius/ Becker unterlagen) kam Erkelenz zum 2-2. Danach kamen aber 5 Erfolge und am Ende hatte unsere "Erste" mit 9-4 gewonnen. In der Tabelle der Verbandsliga konnte man den Vorsprung um einen Punkt vergrößern, da Brand in Brauweiler 8-8 spielte. Man führt nun mit 4 Punkten vor den punktgleichen Teams Brand, spinfactory Köln und Brühl-Vochem. Es spielten: Cornelius 0-2, Fischer 2-0, Frings 1-1, Leisner 2-0, Willschütz und Becker beide 1-0. Nach der Karnevalspause erwartet man dann am Samstag, 13.02.2016 um 18.30 Uhr in der Sporthalle den TTC Mödrath.
In der Landesliga unterlag unsere "Zweite" dem TTC Unterbruch mit 6-9. Ohne Nasim Akar ging es zuerst immer hin und her bis zur 5-4 Führung, dann aber gingen 4 Spiele verloren. Man belegt nun Platz 8, aber von Platz 5 bis zum Tabellenende sind es nur 3 Punkte, es bleibt also eng im Abstiegskampf, der mit einem Heimspiel gegen den TTC Baesweiler, zeitgleich mit der Ersten, s.o., fortgesetzt wird.
In der Bezirksliga bleiben unsere Damen mit 4 Punkten Vorsprung Tabellenführer. Gegen den TTC Unterbruch gab es einen 8-5 Sieg.
Die "Dritte" siegte im Verfolgerduell der Bezirksklasse mit 9-4 gegen TV Arnoldsweiler II und liegt nun punktgleich mit Jülich IV auf Platz 2.

Auf Kreisebene gab es in der Kreisliga einen 9-2 Erfolg der "Vierten" gegen TTC Gürzenich. Man liegt nun auf Platz 3. In der Aufstiegsrunde der 1. Kreisklasse siegte die "Fünfte" 9-5 gegen den TV Huchem-Stammeln, ergibt Platz 2 der Tabelle. In der 2. Kreisklasse siegte die "Siebte" 9-5 gegen TTC Merzenich-Golzheim II, die "Achte" unterlag beim DTV 47 V mit 5-9. Man belegt nun die Plätze 4 und 6 der Tabelle. Die "Sechste" und "Neunte" waren in dieser Spielwoche spielfrei.


 

  26.01.2016

von: Rolf


3 Kreuzauerinnen bei den WTTV-Schülermeisterschaften



Gleich zu Dritt nahmen Kreuzau's Schülerinnen an den westdeutschen Meisterschaften für Schüler und Schülerinnen am vergangenen Wochenende in Kamen teil.

Die beste Leistung hierbei verbuchte Hannah Schönau, die in ihrer Vorrundengruppe dominierte und 3 Spiele glatt mit 3:0-Sätzen gewann. In der anschließenden KO-Runde spielte und kämpfte sie sich bravurös bis ins Viertelfinale vor. Nach 2:0-Satzführung und dem Halbfinale vor Augen verlor sie dort äußerst unglücklich mit 15:17 im Entscheidungssatz. Im Doppel war sie noch erfolgreicher und erreichte mit ihrer Partnerin Anna Vogeley aus Brauweiler das Halbfinale, in dem gegen die späteren Siegerinnen dann erst Endstation war.

Auch Raphaela Schmitz und Charlotte Schönau wussten zu überzeugen. Raphaela scheiterte denkbar knapp mit 2:1-Siegen nur aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses. Charlotte siegte in ihrer Vorrundengruppe einmal und verlor 2 Spiele recht knapp. Für sie ist in den nächsten 3 Jahren aber noch reichlich Gelegenheit sich besser zu platzieren und vielleicht den einen oder anderen Titel zu holen.


 

  24.01.2016

von: Heijo


Erste siegt klar 9-2 beim TTC indeland Jülich III

Klare Angelegenheit beim Lokalderby in Jülich. Mit dem erwarteten Auswärtssieg hat unsere "Erste" die Tabellenführung in der Verbandsliga nicht nur behauptet, sondern sogar auf 3 Punkte vergrößert, da Borussia Brand gleichzeitig zu Hause (7-9 gegen Brühl-Vochem) patzte. Beim 9-2 Erfolg als Gast des TTC indeland Jülich III verloren Doppel 2 (Cornelius/Becker im fünften Satz) und einmal Martin Cornelius, alle anderen Spiele gingen mit 3-1 Sätzen (außer Frings 3-0) an Kreuzau. Das erfolgreiche Team spielte in der Stammbesetzung Cornelius, Fischer, Frings, Leisner, Willschütz und Becker. Am kommenden Samstag, 30.01.2016 erwartet man um 18.30 Uhr in eigener Halle den TV Erkelenz.

In der Landesliga hatte unsere "Zweite" nach tollem Kampf am Ende verloren. Der Tabellendritte TG Langenich behielt zu Hause mit 9-7 die Punkte. Nach 3-5 und 5-8 gab es zwar noch eine Aufholjagd, die aber nicht mehr zu einem Punktgewinn führte. Man liegt jetzt auf Platz 6, aber Platz 4 und das Tabellenende trennen nur 4 Punkte.
In der Bezirksliga waren unsere Damen spielfrei.
Unsere "Dritte" ließ in der Bezirksklasse nichts anbrennen und siegte beim SV Falke Bergrath 9-1. Mit Jülich IV liegt man nun punktgleich auf dem Aufstiegs-Relegationsplatz.

Auf Kreisebene siegte die "Vierte" im Verfolgerduell der Kreisliga bei den TTF Stetternich 9-7. In der 1 Kreisklasse kam in der Aufstiegsrunde die "Fünfte" mit 4 Ersatzspielern an eigenen Tischen unter die Räder. 2-9 war das Endergebnis gegen TTC Winden II. In der Abstiegsrunde gab es für die "Sechste" einen erfreulichen Auswärtserfolg mit 9-4 beim TV Birkesdorf. In der 2. Kreisklasse unterlag die "Siebte" klar mit 2-9 beim verlustpunktfreien Tabellenführer TV Huchem-Stammeln II. Die "Achte" trennte sich im Heimspiel 8-8 vom TTC Winden II. Die "Neunte" kam in der 3. Kreisklasse zu einem klaren 9-2 Heimerfolg gegen den VfL Langerwehe.


 

  18.01.2016

von: Heijo


Westdeutsche Meisterschaft und Spielbetrieb Kreisebene

Neben den westdeutschen Meisterschaften in Erkelenz gab es diese Woche nur Spiele auf Kreisebene. Bei der Veranstaltung in Erkelenz war auch die TTF Kreuzau mit Spitzenspieler Martin Cornelius vertreten. Über Kreis- und Bezirksmeisterschaften hatte er sich hierfür einen Startplatz erkämpft. Er hatte aber in der Gruppenphase bei der Auslosung kein Glück. So scheiterte er frühzeitig an den Spielern Hoffmann aus Bottrop und Servaty von der TG Neuß. Beide Spieler scheiterten dann, Hoffmann im Achtelfinale und Servaty im Endspiel an dem neuen WTTV-Meister Lei Yang vom SV Brackwede.

Auf Kreisebene siegte unsere "Vierte" mit 9-3 gegen TTC Mersch-Pattern II und festigte in der Kreisliga Platz 4. In der 1. Kreisklasse starteten die neuen Gruppen mit dem 1. Spieltag. In der Meisterrunde siegte die "Fünfte" mit 9-5 gegen den TTC Gürzenich II, in der Abstiegsrunde unterlag die "Sechste" bei der TTC Lucherberg II mit 6-9. In der 2. Kreisklasse trafen sich unsere "Siebte" und "Achte" zum Vereinsduell. Am Ende hatte die Achte mit 9-7 die Nase vorn. Beide belegen nun Mittelfeldplätze. In der 3. Kreisklasse unterlag die "Neunte" mit 2-9 beim TV Birkesdorf II.

Auf Verbandsebene spielt unsere "Erste" in der Verbandsliga am Samstag, 23. 01.2016 um 18.30 im Lokalkampf bei der Drittvertretung des TTC indeland Jülich. Gleichzeitig spielt unsere "Zweite" in der Landesliga bei der TTG Langenich. Das Spiel in der Bezirksklasse, unsere "Dritte" bei der SV Falke Bergrath ist ebenfalls am Samstag, aber schon um 16.00 Uhr.


 

  10.01.2016

von: Heijo


Erste schickt Geißböcke geschlagen an den Rhein zurück

Toll - Toll - Toll - Superstarke Leistung unserer "Ersten" zum Auftakt des Jahres 2016. Im Spitzenspiel der Verbandsliga gab es einen 9-5 Sieg gegen den 1.FC Köln III. Der Klassenfavorit vom Rhein trat mit kompletter Mannschaft an und war trotzdem fast chancenlos. Die Geißbockspieler 1, 3, 4 und 5 verloren je 0-2. Von den 5 Kölner Punkten kamen 4 erst durch den Sieg im fünften Satz zustande. Unser Sieg hätte demnach noch klarer ausfallen können. So konnte man sich für die 0-9 Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren. Erstaunlich auch: Köln mit gleicher Mannschaft, Kreuzau nur Willschütz statt Grob, gegenüber dem Hinspiel. Nach dem 1-2 nach den Doppeln (Doppel 3 Fischer/Willschütz siegte) und der Niederlage von Cornelius drehten Fischer, Frings und Leisner das Spiel zur 4-3 Führung. Diese gab man dann nicht mehr ab und baute diese über 6-4 zum 9-5 Sieg aus. Damit hat man die Tabellenführung mit 21-3 Punkte vor Bor. Brand (20-4) verteidigt und auf den FC und Brühl-Vochem (je 17-7) ausgebaut. Es spielten: Cornelius, Fischer 1-1, Frings, Leisner 2-0, Willschütz 1-1, Becker 1-0.

Einen rabenschwarzen Abend erlebte in der Bezirksliga unsere Damenmannschaft. Der ungeschlagene Herbstmeister unterlag den bisher sieglosen Damen des TTC Mersch-Pattern in eigener Halle sang- und klanglos 1-8. Lediglich Hannah Schönau konnte ein Spiel gewinnen. Auch hier fast die gleichen Mannschaften (nur Kreuzau Raphaela Schmitz für Charlotte Schönau) wie beim 7-7 im Hinspiel. Man bleibt aber mit 4 Punkten Vorsprung mit 17-3 Punkte (alle Verlustpunkte gegen Mersch-Pattern) Tabellenführer.

In der Bezirksklasse siegte unsere "Dritte" erwartungsgemäß in eigener Halle gegen die Reserve vom DTV 47 mit 9-5. Damit liegt man punktgleich (17-7 Pkt.) mit Jülich 4, Arnoldsweiler 2 und Kesternich auf Platz 2 hinter dem verlustpunktfreien Tabellenführer aus Vicht.

Die Mannschaften 4 bis 9 starten in der kommenden Woche auf Kreisebene mit der Rückrunde. Die 1, 2 und 3 sind dann wegen den Westdeutschen Meisterschaften (16+17.1. in Erkelenz) erst am 23.01. wieder im Einsatz.


 

  22.12.2015

von: Der Vorstand


Frohe Weihnachten

Liebe Vereinsmitglieder, Freunde und Sponsoren!

Es ist wieder an der Zeit um Danke zu sagen.

Herzlichen Dank für das Vertrauen, die Treue, die Spenden
und die wertvolle Zusammenarbeit!
Es tut gut zu wissen, dass wir uns auf verlässliche Mitglieder,
Freunde und auf unsere Sponsoren stützen können.

Wir wünschen Euch und Euren Familien ruhige und besinnliche Festtage
und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


weihnachten-0346.gif von 123gif.de
 

  22.12.2015

von: Rolf


Erfolge bei westdeutscher Meisterschaft

Kreuzauer TT-Spieler bei westdeutscher Meisterschaft erfolgreich

Bei der vom TTC Brühl-Vochem ausgerichteten westdeutschen Meisterschaft erzielten die Kreuzauer Teilnehmer teilweise hervorragende Ergebnisse.

In der Mädchen-Konkurrenz traten Maike Meyer und Rebecca Frank an. Sie erreichten in ihren Vorrundengruppen im Einzel Rang 3 und im Doppel das Viertelfinale. In Anbetracht der starken Konkurrentinnen waren dies absolut erfreuliche Platzierungen. Noch wesentlich besser machte es Spitzenspieler Dandy Fischer aus der ersten Herrenmannschaft, der im Einzel der Senioren-Ü40-Klasse nach tollen Auftritten in der Vorrunde und in den KO-Spielen erst im Finale denkbar knapp an Marcel Sitram vom TTG RG Porz scheiterte. Der Vizetitel auf westdeutscher Ebene ist jedoch eine erstklassige Belohnung nach einer auch überzeugenden Vorrunde in der Verbandsliga mit seinem Team und Platz 1 zur Halbzeit.

Für die Topleistung sorgte allerdings erneut Routinier Karl Küpper. Im Einzel scheiterte er in der Ü65-Klasse noch knapp in der Vorrunde, wo er u. a. in 5 hart umkämpften Sätzen dem späteren westdeutschen Einzelmeister unterlag. Im Doppel war er dagegen mit seinem St. Augustiner Partner Erich Ubeländer nicht zu schlagen. Vom Sechzehntelfinale bis zum Endspiel waren die beiden mehr oder weniger deutlich überlegen. Doch dann kam nach dem Finale der große Schock. Angeblich waren die Noppen im Hundertstelbereich einige Millimeter zu lang, so dass die Turnierleitung dem besten Doppel den verdienten Triumpf verweigerte. Kritisch anmerken muss man hierbei, dass es sich bei den Schlägern um handelsübliche Produkte handelt und wer kann schon minimalste Abweichungen als Spieler feststellen. Jedenfalls sahen dies die im Finale unterlegenen Arnsberger Münnemann / Weiß genauso und überreichten nach der Siegerehrung Küpper / Ubeländer die Goldmedaillen. Dieser großzügigen Haltung kann man nur allerhöchsten Respekt zollen.


 

  22.12.2015

von: Rolf


Brettchenturnier und Weihnachtsfeier



Siebte Mannschaft dominiert das finale Turnier

Zum Saisonabschluss trafen sich die Kreuzauer Tischtennisspieler zunächst zum schon traditionellen Brettchenturnier in der Sporthalle und im Anschluss zur Weihnachtsfeier im Al Dente.

Beim sportlichen Abschluss mit einfachsten und völlig ungewohnten Schlägern stand in erster Linie der Spaßfaktor im Vordergrund. Im von Heijo Pauly hervorragend organisierten Turnier wurde aber auch mit Leidenschaft um jeden einzelnen Punkt gekämpft. Letztlich war das Turnier aber fest in der Hand der 7. Herrenmannschaft. Hinter Rolf Krudwig belegten Frank Kahmen und Adam Dohmen die Plätze 2 und 3. Den 4. Platz erspielte sich Peter Kuckertz vor Damensiegerin Sabine Blumenthal.

Im Anschluss traf sich die TT-Familie dann wieder im Al Dente, wo Inhaber Nasar Berisha seine Gäste bis weit nach Mitternacht mit Essen und Getränken bestens bediente.

Das Foto zeigt v. l. n. r. die erfolgreichen Spieler Sabine Blumenthal, Rolf Krudwig, Frank Kahmen, Adam Dohmen, Turnierorganisator Heijo Pauly und Vorsitzender Stephan Servatius.


 

  17.12.2015

von: Rolf


Kreuzauer Nachwuchsspieler an der Spitze




Erfreuliche Halbzeitbilanz der Kreuzauer Nachwuchsspieler
Schülermannschaft in 2015 unbesiegt

Nachdem Heijo schon umfassend über das gute Abschneiden unserer Damen- und Herrenteams berichtet hat, möchte ich nun die Halbzeitbilanz unseres Nachwuchses präsentieren. Die hervorragende Jugendarbeit hat auch in der Hinrunde der Spielzeit 2015/2016 wieder zu äußerst erfreulichen Ergebnissen geführt. Alle 5 Nachwuchsteams rangieren auf vorderen Plätzen in ihren jeweiligen Ligen.

Besonders erfreulich ist das Abschneiden der 1. Schülermannschaft, die die Tabelle der Bezirksliga souverän anführt und im gesamten Jahr 2015 kein einziges Spiel verloren hat. Das aus Jungen und Mädchen zusammengestellte Team spielte in der Aufstellung Benedikt Teuber, Charlotte Schönau, Raphaela Schmitz, Bastian Kremser und Jordi Dohmen.

Die 2. Schülermannschaft spielt in der Kreisliga und belegt dort Platz 4. Eine Klasse darunter, in der 1. Kreisklasse spielt die 3. Schülermannschaft mit noch sehr jungen Spielerinnen und Spielern. Daher ist der 4. Platz eine gute Basis, um sich spielerisch zu entwickeln und in der Rückrunde noch die eine oder andere Mannschaft zu überholen. Die Jüngsten unseres Vereins spielen in der Schüler- Aufbauklasse und belegen dort nach Abschluss der Hinrunde ebenfalls Platz 4.

Die von unseren Mädchen dominierte Jugendmannschaft in der Besetzung Hannah Schönau, Maike Meyer, Carlos Wirthmann, Rebecca Frank und Fabian Marx spielt in der Jungen-Bezirksklasse und hat nach Abschluss der Hinrunde Platz 4 inne. In Bestbesetzung sind auch die 3 besser platzierten Teams schlagbar und eine Verbesserung in der Rückrunde ist durchaus realistisch.


 

  08.12.2015

von: Rolf


Hannah Schönau bei DTTB-Ranglistenturnieren erfolgreich

Unsere Nachwuchshoffnung Hannah Schönau war zu 2 hochkarätigen Turnieren auf DTTB-Ebene eingeladen. Bei beiden Veranstaltungen startete sie bei den U15-Schülerinnen. Obwohl sie in dieser Altersklasse noch weitere 2 Jahre mitmischen kann, erreichte sie schon jetzt erfreuliche Resultate.

Zunächst galt es, sich beim Top-48-Turnier für die deutsche Endrangliste zu qualifizieren. Dies gelang, wenn auch knapp, mit Rang 23 beim Turnier Ende Oktober in Goslar. Somit war die Qualifikation für die Endrangliste der besten 24 Schülerinnen geschafft und die nächste Reise nach Kellinghusen bei Hamburg konnte angetreten werden. Dass dort die Trauben hoch hängen würden war natürlich klar. Dennoch wusste Hannah auch dort zu überzeugen und mit Rang 20 wurde eine noch bessere Platzierung als in Goslar erreicht. Dies ist sicherlich Motivation für die nächste Jahre, um den Sprung in die absolute deutsche Spitze zu schaffen.




 

  6.12.2015

von: Heijo


Verbandsliga: Erste alleiniger Tabellenführer

Unsere "Erste" hat am letzten Spieltag der Hinrunde in der Verbandsliga die Tabellenführung übernommen und kann die Herbstmeisterschaft feiern. Durch das 8-8 von Borussia Brand bei DJK spinfactory Köln fehlte nur noch der eigene Heimsieg über den starken TuS Wickrath. Dieser wurde dann mit 9-6 eingefahren und die Tabellenführung mit 19-3 Punkten übernommen. 4 von 6 Spielen im fünften Satz gingen verloren, nur 2 gewonnen. Die Eingangsdoppel ergaben eine 2-1 Führung, nur Doppel 3 unterlag überraschend. Dann spielten Cornelius 0-2, Fischer und Frings je 2-0 und Leisner, Willschütz, Becker je 1-1. Die ersten fünf der Tabelle trennen nur 3 Punkte, eine spannende Rückrunde steht also bevor. Diese beginnt am Samstag, 9.1.2016 um 18.30 Uhr mit dem Heimspiel gegen den Dritten, 1.FC Köln III. Dort hatte es im Hinspiel die bisher einzige Niederlage (0-9) gegeben.
In der Landesliga siegte die "Zweite" 9-5 gegen DJK Arminia Eilendorf. Dieser Sieg war sehr wichtig, da sich Fortuna Aachen aus der Liga zurückgezogen hat und uns die Siegpunkte gegen Aachen gestrichen wurden. Jetzt ist man mit 8-12 Punkten auf Platz 5. Aber auch hier wird es eine spannende Rückrunde geben. Von Platz 4 bis zum Tabellenende liegen acht Mannschaften nur 4 Punkte auseinander.
In der Damen-Bezirksliga hatten unsere Damen die Herbstmeisterschaft mit 4 Punkten Vorsprung schon vor dem letzten Spiel sicher. Aber auch dieses wurde mit 8-4 gegen die DJK Westwacht Weiden gewonnen. Als Tabellenführer hat man nun 17-1 Punkte.
Die "Dritte" gewann in der Bezirksklasse überraschend klar mit 9-2 im Heimspiel gegen den bisherigen Zweiten TTC Indeland Jülich IV. Ein wichtiger Sieg im Kampf um den Aufstiegsrelegationsplatz. Mit nun 15-7 Punkten ist man punktgleich mit 4 weitern Teams hinter dem enteilten verlustpunktfreien Tabellenführer TTC Stolberg-Vicht.
In der Kreisliga kam die "Vierte" zu einem 8-8 gegen Tabellenführer TTC DJK Schlich und belegt mit 14-8 Punkten nach Ende der Hinrunde Platz 4.
Die weiteren Mannschaften hatten die Spielrunde bereits beendet. Hier die Tabellenpositionen:
5 - 1 Kreisklasse Gr. 3..Platz 2 - 17-3 Punkte - spielt jetzt in der Aufstiegsrunde
6 - 1 Kreisklasse Gr. 1..Platz 6 - 3-17 Punkte - spielt jetzt in der Abstiegsrunde
7 - 2 Kreisklasse Gr. 1..Platz 3 - 13-5 Punkte
8 - 2 Kreisklasse Gr. 1..Platz 7 - 6-12 Punkte
9 - 3 Kreisklasse (6er)..Platz 4 - 9-7 Punkte

Damit ist der Spielbetrieb für 2015 abgeschlossen. Als erste Mannschaften eröffnen unsere Damen (gegen TTC Mersch-Pattern) und die "Dritte" (gegen DTV 47 II) mit Heimspielen das Spieljahr 2016.
Mit dem internen Brettchenturnier am 11.12.15 endet dann das Tischtennisjahr 2015.


 

  30.11.2015

von: Heijo


Erste und Zweite beide bei SuS Borussia Brand erfolgreich

Eine erfolgreiche Auswärtsfahrt für unsere "Erste" und "Zweite" nach Brand. Mit zwei wichtigen Siegen ging es zurück an die Rur. In der Verbandsliga trafen die beiden Spitzenmannschaften aufeinander. Durch den Sieg unserer "Ersten" sind beide Mannschaften nun punktgleich, lediglich durch die Differenz der Spiele, getrennt, Tabellenführer. Am letzten Spieltag der Hinrunde geht es nun um die sogenannte Halbzeitmeisterschaft. Bei einem (oder zwei) Punktverlust(en) von Brand bei Verfolger DJK spinfactory Köln könnten unsere Zuschauer am kommenden Samstag, 5.12.2015 ab 18.30 Uhr mit der Mannschaft feiern, ein Heimsieg gegen TuS Wickrath natürlich vorausgesetzt. Also auf zur Sporthalle am Samstag. Für den 9-6 Erfolg in Brand war eine 4-1 bzw. 5-2 Führung der Grundstock. Doppel 1 (Frings/Leisner) und Doppel 3 (Fischer/Willschütz) holten die 2-1 Führung, die von Brett 1 bis 3 (mit sehr starken Leistungen) ausgebaut wurde. Es spielten Cornelius, Fischer, Frings je 2-0, Leisner und Willschütz je 0-2 und Becker 1-1.
In der Landesliga traten die Reserveteams an. Den wichtigen Erfolg der "Zweiten" mit 9-7 stellten vor allem Volkan und Nasim Akar mit insgesamt fünf Siege sicher. Es spielten: Doppel 3-1, Grob 1-1, Volkan Akar 2-0, Nasim Akar 1-1, Kuck 0-2, Hakus und Valter je 1-1. Wie wichtig der Sieg war zeigt die aktuelle Tabelle, man belegt Platz 7, aber von Platz 4 bis 11 sind nur 2 Punkte unterschied.

Unsere Damen machten beim Verfolger VfL Langerwehe kurzen Prozess. Die junge Mannschaft siegte 8-0 in der Bezirksliga und führt weiter mit 4 Punkten Vorsprung die Tabelle an. In der Bezirksklasse bleibt die "Dritte" weiter im Rennen um den Relegations-Aufstiegsplatz. Mit 9-7 siegte man beim TTC Düren.

Auf Kreisebene siegte die "Vierte" in der Kreisliga mit 9-3 beim TTC BW Wollersheim. In der 1. Kreisklasse Gr. 3 siegte die "Fünfte" mit 9-3 gegen den DTV 47 IV und beendete die Spielrunde auf Platz 2, womit man in die neue Aufstiegsrunde einzog. In der Gruppe 3 gab es für die "Sechste" nichts zu holen, 1-9 unterlag man dem TTC Merzenich-Golzheim. Als letzter der Spielrunde bleibt nun nur die Abstiegsrunde. Die "Siebte", "Achte" und "Neunte" hatten die Hinrunde bereits beendet und befinden sich in der Winterpause.


 

  22.11.2015

von: Heijo


Verbandsliga - jetzt Topspiel Borussia Brand - TTF Kreuzau

Unsere "Erste" ist weiter in der Verbandsliga auf Erfolgskurs. Das Heimspiel gegen TuRa Oberdrees II wurde klar mit 9-1 gewonnen. Es wurde nicht das erwartete schwere Spiel, da die Gäste stark ersatzgeschwächt (Brett 3+4, Rest aus der dritten Mannschaft) antraten. Nur das 1. Doppel (Cornelius/Fischer) ging mit 12-14 im vierten Satz verloren. Alle anderen Spiele wurden gewonnen. Martin Cornelius hat zwei Einzel gewonnen, Fischer, Frings, Leisner, Willschütz und Becker hatten nach einem Spiel schon Feierabend. Tabellenführer Bor. Brand hat die Spitze verteidigt durch einen Schlussspurt nach 5-7 mit 9-7 beim TV Erkelenz. Nun kommt es am Samstag, 28.11.2015 - 18.30 Uhr - in der Aachener Turnhalle II in der Aretzstraße 30 (Spiel hierhin verlegt!) zum direkten Vergleich.
Zur gleichen Zeit und gleicher Ort hat unsere "Zweite" das nächste Spiel gegen Bor. Brand II. Die gute Leistung beim verlustpunktfreien Tabellenführer TuS Porselen lässt hier auf Punkte hoffen. Beim 6-9 beim Ligaprimus, nach 3-6 kam man noch auf 6-6, ist auch der Verletzung von Olaf Hackus geschuldet, wodurch neben dem Doppel auch die beiden Einzelspiel kampflos für Porselen gewertet wurden.
Auf Bezirksebene gab es für die "Dritte" wieder eine 7-9 Heimniederlage in der Bezirksklasse. Diesmal allerdings nach sehr guter Leistung gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer TTC Stolberg-Vicht. Nach der 5-3 Führung gab es leider fünf Spielverluste, bevor man noch zum 7-8 verkürzen konnte. Unsere Damen waren in der Bezirksliga spielfrei, da der SV Breinig seine Mannschaft kurzfristig zurück gezogen hatte.
Auf Kreisebene siegte in der Kreisliga die "Vierte" mit 9-3 gegen den TTC Rödingen-Höllen und liegt auf Platz 4. In der 1. Kreisklasse Gr. 3 siegte die "Fünfte" klar mit 9-0 als Gast des TTC BW Wollersheim II und spielt in der Frühjahrsrunde in der Aufstiegsgruppe. In Gr. 1 unterlag die "Sechste" mit 2-9 bei den TTF Nörvenich-Eschweiler über Feld und startet in der Frühjahrsrunde in der Abstiegsgruppe. In der 2. Kreisklasse wurde die Hinrunde schon beendet mit zwei Siegen. Die "Siebte" war 9-3 erfolgreich beim DTV 47 V und beendet die Hinrunde auf Platz 3. Die "Achte" siegte 9-2 beim TTC Wollersheim III und belegt Platz 7. Auch in der 3. Kreisklasse ist schon Winterpause. Die "Neunte" verabschiedete sich mit einem 9-5 Sieg beim TTC Gürzenich V und belegt Platz 4.


 

  18.11.2015

von: Vorstand


Adventmarkt am 28./29. November 2015

Es werden noch dringend Kuchenspenden und tatkräftige Unterstützung für das Wochenende benötigt. Es hilft uns schon wenn einige von euch für ein paar Stunden mit anpacken. Es dient dem Wohle des ganzen Vereins.

Bitte meldet euch bei Sabine (sabine.blumenthal@ttf-kreuzau.de), Stephan oder Karl.


 

  15.11.2015

von: Heijo


Damen auf Aufstiegskurs -- Erste 9-6 und mit Pokal k.o.

Unsere Damen sind in der Bezirksliga auf Aufstiegskurs. Nach dem 8-6 Sieg im Spitzenspiel beim TTC indeland Jülich beträgt der Vorsprung als Tabellenführer nunmehr vier Punkte. Das Ziel Verbandsliga rückt in greifbare Nähe. Eine tolle Leistung des "Jugendteams" (Hannah und Charlotte Schönau, Maike Meyer und Rebecca Frank) im Seniorenbereich.

Unsere "Erste" ist weiter auf Verfolgung des Tabellenführers Brand. Mit 9-6 als Gast des TTC GW Brauweiler behielt man die Oberhand. Nach den Doppeln - 1-2, Fischer/Leisner gewinnen - war man vor allem an Brett 3 bis 5 sehr stark. Es spielten Cornelius 1-1, Fischer 0-2, Frings, Leisner und Willschütz je 2-0 und Becker 1-1. Bevor es zum direkten Duell in Brand kommt steht am Samstag, 21.11.2015, 18.30 Uhr, noch das Heimspiel gegen TuRa Oberdress II an.
Im Pokal ist man bei der Heimveranstaltung am Sonntag leider ausgeschieden, Titelverteidigung ade. In der ersten Runde siegte man kampflos (Arminia Eilendorf erschien nicht), dann hat das Team (Cornelius, Leisner, Becker) 1-4 gegen TuRa Oberdrees verloren.

In der Landesliga geht es für unsere "Zweite" um den Klassenerhalt. Man verlor mit 7-9 (Doppel, Oben und Unten 2-2, Mitte 1-3) beim TV Erkelenz II und verpasste, sich etwas von der Abstiegszone abzusetzen. In der Bezirksklasse verlor man in der Spitzengruppe unerwartet 2 Punkte. Gegen den TSV Kesternich unterlag man zu Hause 7-9. Ein 7-6 reichte nicht. Zwei Niederlagen im fünften Satz und 10-12 im vierten Satz im Schlussdoppel besiegelten die Niederlage. In den Seniorenrunden gab es zwei 4-0 Auswärtserfolge. Die S40 mit Fischer, Grob und Becker als Gast der TV Refrath, Die S50 mit Valter, Hamacher und Karl Küpper bei den Sportfreunden Leverkusen.

Auf Kreisebene in der Kreisliga siegte die "Vierte" 9-5 bei den TTF Weisweiler/Wenau. In der 1. Kreisklasse Gr. 3 freute sich die "Fünfte" nur kurz über die Tabellenführung. Nach dem 9-6 Sieg beim Tabellenführer TTC Winden 2 gab man dann beim 8-8 unerwartet gegen TTV Gey (nach 8-3 und dann 12-14 im 5. Satz) einen Punkt und die Tabellenführung wieder ab. In Gr. 1 unterlag die "Sechste" zu Hause stark ersatzgeschwächt (nur Brett 2 und 5) mit 3-9 gegen DTV 47 III und kämpft um den Klassenerhalt. In der 2. Kreisklasse siegte die "Siebte" 9-3 beim DTV 47 V, während die "Achte", ebenfalls stark ersatzgeschwächt (nur Brett 3 und 6) mit 2-9 dem TTC Düren III unterlag. In der 3. Kreisklasse gab es eine sehr unglückliche 7-9 Heimniederlage für die "Neunte" gegen die TTF Stetternich II.


 

  8.11.2015

von: Heijo


Erste 8-8 - Übernahme der Tabellenführung nicht gelungen

Mit der Tabellenführung in der Verbandsliga für unsere "Erste" hat es nicht geklappt. Spitzenreiter Bor. Brand siegte im Spitzenspiel bei den Kölner Geißböcken 9-6 und konnte so seinen Vorsprung sogar um einen Punkt vergrößern, da es für uns nur ein 8-8 gegen den TTC BW Brühl-Vochem II gab. Nach fast 4 Stunden Spielzeit und 6 Spiele in Satz 5 stand das Remis nach 8-6 Führung fest. Die Doppel endeten 2-2, wobei Doppel 1 Cornelius/Fischer beide Spiele verlor. In den Einzeln spielten Cornelius, Fischer, Frings, Willschütz alle 1-1, Leisner 2-0 und Becker 0-2. Am Samstag, 14.11.2015 - 18.30 Uhr wird die Verfolgungsjagd fortgesetzt mit dem Spiel beim TTC GW Brauweiler.
In der Landesliga war unsere "Zweite" spielfrei. Auf Bezirksebene siegte in der Bezirksklasse die "Dritte" 9-3 gegen den TV Höfen und verfolgt weiter den Tabellenführer TTC Vicht. Die Damen verteidigten die Tabellenführung in der Bezirksliga durch einen 8-4 Erfolg gegen Verfolger TV Kall.
Auf Kreisebene siegte in der Kreisliga die "Vierte" gegen die TTF Koslar II mit 9-5. In der 1. Kreisklasse spielt die "Fünfte" erst am Dienstag das Spitzenspiel gegen den TTC Winden II. Die "Sechste" unterlag beim TV Birkesdorf stark ersatzgeschwächt 6-9. In der 2. Kreisklasse kam die "Siebte" zu einem schnellen ungefährdeten 9-1 Erfolg beim TTC BW Wollersheim 3 während die "Achte" beim TTC Gürzenich 4 mit 4-9 unterlag. In der 3. Kreisklasse trennte sich die "Neunte" im Heimspiel 8-8 vom TTC Mersch-Pattern 5


 

  01.11.2015

von: Heijo


9-2 in Oidtweiler - Erste bei Verfolgungsjagd erfolgreich

Unsere "Erste" bleibt dem Verbandsliga-Tabellenführer aus Brand auf den Fersen. Beim TTC Oidtweiler machte man kurzes Spiel. Den 9-2 Erfolg stellte die Mannschaft Cornelius, Fischer, Frings, Leisner, Willschütz und Kallscheuer sicher. Lediglich Doppel 3 (im 5 Satz) und Kallscheuer gaben einen Punkt ab, der Rest war 2-0 bzw. 1-0 erfolgreich. Am kommenden Samstag, 7.11.2016 - 18.30 Uhr gilt es in eigener Halle gegen den TTC BW Brühl-Vochem II den zweiten Tabellenplatz zu festigen.
In der Landesliga war die "Zweite" im Doppeleinsatz. In beiden Spielen ging es über die volle Distanz. Nach über 7 Stunden Spielzeit an 2 Tagen hatte man im vorverlegten Heimspiel den TV Arnoldsweiler mit 9-7 geschlagen und beim TV Düren 47 ein 8-8 (nach 1-4 und 6-4) erzielt.
Auf Bezirksebene ist unsere junge Damenmannschaft weiter erfolgreich. In der Bezirksliga kehrte man vom Gastspiel beim Haarener TV II mit einem 8-3 Erfolg zurück. In der Bezirksklasse spielte unsere "Dritte" 8-8 bei der DJK SV Eschweiler-Dürwiß. Auch unsere S40 war im Einsatz, verlor aber beim TTC Lantenbach 1-4.
Auf Kreisebene siegte in der Kreisliga die "Vierte" bei den TTF Lucherberg mit 9-3. Die "Fünfte" besiegte in der 1. Kreisklasse den TV Gürzenich 3 mit 9-2. In der gleichen Klasse unterlag die "Sechste" beim TV Gürzenich 2 mit 7-9. In der 2. Kreisklasse besiegte die "Siebte" den TTC Düren 3 mit 9-5 während die "Achte" daheim mit 5-9 Alemannia Lendersdorf unterlag. In der 3. Kreisklasse gewann die "Neunte" mit 9-6 bei TTF Weisweiler-Wenau 3.


 

  26.10.2015

von: Rolf


Die Jüngste holt den Titel



Erfolgreiche Teilnahme an TT-Mittelrheinmeisterschaft

Die Spielerinnen und Spieler der Tischtennisfreunde Kreuzau haben bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften auf Mittelrheinebene erneut erfolgreich abgeschnitten. Somit haben sie mit dazu beigetragen, dass der TT-Kreis Düren noch gut bei dieser Veranstaltung mithalten konnte.

Mit Charlotte Schönau sicherte sich die jüngste Teilnehmerin sowohl im Einzel wie im Doppel den Titel bei den A-Schülerinnen. Dieser Erfolg ist umso bemerkenswerter, da sie mit 11 Jahren noch B-Schülerin ist und im gesamten Turnier keinen einzigen Satz verloren hat. Ebenfalls eine tolle Platzierung erreichte Raphaela Schmitz mit Rang 3 in der gleichen Konkurrenz. Auch bei den Mädchen konnten die Kreuzauer Spielerinnen überzeugen. Nach starken Auftritten sicherte sich Maike Meyer den 3. Platz und zusammen mit ihrer Mannschaftskameradin Rebecca Frank den zweiten Platz im Doppel.

Selbst in den Damenklassen wussten unsere Nachwuchsspielerinnen zu überzeugen. Trotz guter Leistung schied Maike Meyer allerdings in ihrer Vorrundengruppe bei den Damen-A aus. Besser machte es da die noch jüngere Hannah Schönau mit Platz 3 bei den Damen-B und Rebecca Frank gar mit dem zweiten Platz in der C-Konkurrenz.

Für unsere Verbandsliga-Herren hingen die Trauben in der A-Klasse natürlich deutlich höher. Dennoch setzten Martin Cornelius und Christof Leisner dort Akzente. Beide wurden Gruppen-Zweite und erreichten die KO-Runde. Leisner verlor dann unter den besten 32 und Cornelius schied im Achtelfinale denkbar knapp mit 9:11 im Entscheidungssatz gegen den späteren Finalisten Milan Hetzenegger aus Niederkassel aus. In der Herren-B-Konkurrenz vertraten Andreas Kuck und Nasim Akar unseren Verein. Nach guten Leistungen schieden sie als Dritte in ihren Vorrundengruppen aus. Für die Herren-D-Klasse hatte sich Christof Friedrichs qualifiziert. Als Gruppensieger erreichte er die KO-Runde und schied dort erst im Viertelfinale aus.

Ebenfalls erfolgreich traten unsere Aktiven in den diversen Seniorenklassen an. Bei den Herren Ü40 belegte Dandy Fischer Rang 3 und zusammen mit seinem Mannschaftskollegen Kai Becker den 2. Platz im Doppel. Seriensieger Karl Küpper musste sich bei den Herren Ü65 diesmal im Finale knapp in 5 Sätzen geschlagen geben. Dennoch ist der Vize-Titel erneut eine tolle Platzierung.

Die Erfolge der Kreuzauer Spieler von den Jüngsten bis hin zu den Senioren zeigen, dass auch im Amateurbereich mit gezielter Nachwuchsförderung Erfolge erzielt werden und zudem noch eine soziale Komponente erfüllt wird. Es wäre wünschenswert, wenn noch deutlich mehr Vereine als bisher dieses Potential erkennen und fördern würden.


 

  25.10.2015

von: Heijo


Erste mit 9-5 Sieg - jetzt Jäger von Tabellenführer Brand

4 Stunden Tischtennis erlebten die Zuschauer in der Sporthalle bei der parallelen Doppelveranstaltung mit sehr guten Leistungen unserer beiden Spitzenmannschaften. Im Verfolgerduell der Verbandsliga siegte unsere "Erste" mit 9-5 gegen die DJK spinfactory Köln und ist nun auf Platz 2 der direkte Verfolger von Tabellenführer Borussia Brand. Wie eng das Spiel war, zeigen die Ergebnisse, 9 Spiele gingen in den 5. Satz, 3 davon im 5. Satz noch in die Verlängerung. Nach 3-1 geriet man 3-4 in Rückstand. Es spielten: Doppel 2-1, Cornelius 2-0, Fischer 1-1, Frings 0-2, Leisner 1-1, Willschütz 2-0 und Becker 1-0. Am kommenden Samstag sollte die gute Tabellenposition durch einen Sieg beim punktlosen Schlusslicht TTC Oidtweiler gefestigt werden. Die "Zweite" unterlag in der Landesliga dem verlustpunktfreiem Mit-Tabellenführer TTF GW Elsdorf mit 5-9. Man lief immer dem 0-4 Start hinterher, und verlor 4 Spiele im 5. Satz. In der Bezirksklasse machte unsere "Dritte" kurzes Spiel. Man schickte den VfL Langerwehe nach einem 9-2 Erfolg auf die Heimreise.
Auf Kreisebene gab es in der Kreisliga für unsere "Vierte" eine 7-9 Heimniederlage gegen den TTC Düren 2, die erst nach dem 5. Satz des Schlussdoppels feststand. Man hatte aber mit einem Erfolg gerechnet. In der 1. Kreisklasse Gr. 3 spielte die "Fünfte" beim DTV 47/V und siegte dort mit 9-4.In der Gr. 1 gab es für die "Sechste" nichts zu holen. Mit 1-9 unterlag man als Gast des TTC Merzenich-Golzheim. In der 2. Kreisklasse gab es auch nur Niederlagen. Die "Siebte" mit 3-9 beim TTC Gürzenich 4 und die "Achte" mit 4-9 beim TTC Merzenich-Golzheim II. In der 3. Kreisklasse aber noch ein Erfolgserlebnis, die "Neunte" besiegte den TTV Gey 2 mit 9-1.
Das Heimspiel in der Bezirksliga der Damen gegen den TV Kall wurde auf den 3.11.2015 verlegt.


 

  15.10.2015

von: Heijo


Überblick Spielbetrieb in den Herbstferien - Vorschau

Hauptsächlich Pokal- und Seniorenspiele waren in den Herbstferien angesetzt. Aber es gab auch 2 Nachholespiele. In der 2. Kreisklasse siegte die "Achte" 9-4 im Heimspiel gegen DTV 47 V, in der Kreisliga gab es in Winden ein 8-8 zwischen TTC Winden und der "Vierten". Somit ergeben sich aktuell folgende Tabellenplätze:
Verbandsliga......... - Erste..... - 6-2 Pkt. Platz 2 (mit FC 3 + spinfactory)
Landesliga............. - Zweite.. - 3-5 Pkt. Platz 7
Bezirksklasse........ - Dritte... - 6-2 Pkt. Platz 3 (mit TV Arnoldsweiler II)
Kreisliga................ - Vierte... - 3-5 Pkt. Platz 7
1 Kreisklasse Gr.3 - Fünfte... - 6-2 Pkt. Platz 2
1 Kreisklasse Gr.1 - Sechste. - 3-5 Pkt. Platz 5
2 Kreisklasse........ - Siebte... - 5-3 Pkt. Platz 4
2 Kreisklasse........ - Achte.... - 4-4 Pkt. Platz 5
3 Kreisklasse........ - Neunte.. - 2-4 Pkt. Platz 6

In den Pokalwettbewerben hat man auf Bezirksebene die nächste Runde erreicht. Das Team P.Kuckertz, Schmitz, Hamacher besiegten Raspo Brand mit 4-2. Auf Kreisebene gehen die Pokalrunden ohne Kreuzau weiter. Im A-Pokal unterlag man zu Hause dem TTC Düren unglücklich 3-4, im B-Pokal verlor man beim TTC Mariaweiler 2-4.
In den Bezirkseniorenligen unterlag die S50 mit Hamacheer, Valter, K.Küpper im Heimspiel mit 0-4 dem TTC Langenich. Die S40 schickte den TSV Seelscheid 4-2 (mit Fischer, Grob, Becker) geschlagen nach Hause.
Bevor am 19.10.15 der Meisterschaftsspielbetrieb wieder beginnt stehen noch die Bezirksmeisterschaften in Aachen auf dem Programm. Von Kreuzau sind am Start: Maike Meyer (Damen A), Rebecca Frank und Raphaela Schmitz (Damen C), Martin Cornelius, Volkan Akar und Christof Leisner (alle Herren A), Andreas Kuck und Nasim Akar (Herren B) sowie Christof Friederichs (Herren D). Wir wünschen viel Erfolg,
Am Samstag, 24.10.15, ab 18.30 Uhr gibt es in unserer Sporthalle eine Doppelveranstaltung. Die "Zweite" erwartet in der Landesliga GW TTF Elsdorf. In der Verbandsliga steht das Spitzenspiel der Verfolger von Tabellenführer Borussia Brand an. Unsere "Erste" erwartet die DJK spinfactory Köln. Also auf zur Sporthalle.


 

  27.09.2015

von: Heijo


Damen und "Erste" Herren siegen in der Europahalle

Doppelauftritt von Kreuzau in der Großsporthalle Kerpen als Gast des TTC Mödrath. Dabei siegten unsere "Damen" - alle können noch in der Mädchen- bzw. Schülerinnenmannschaft spielen - in der Bezirksliga ungefährdet mit 8-3 und übernahmen die Tabellenführung. Gleichzeitig tat sich unsere "Erste" etwas schwerer in der Verbandsliga. Ohne Dennis Frings gab es einen 9-5 Erfolg und man ist nun in der Spitzengruppe vertreten. Es spielten Doppel 1-2, Cornelius 2-0, Fischer 1-1, Leisner 2-0, Willschütz 0-2 und Kuck 2-0. Der Spieltag Sonntag ist für unseren Verein verhext. Diesmal erwischte es in der Landesliga unsere "Zweite". Mit 3-9 unterlag man beim TTC Baesweiler. Lediglich Doppel Akar/Akar, Nasim Akar und Olaf Hackus punkteten. Mehr Mühe als erwartet hatte unsere "Dritte" beim 7-9 Auswärtssieg in der Bezirksklasse als Gast des TTC Mariaweiler.
Auf Kreisebene wurde in der Kreisliga das Spiel der "Vierten" beim TTC Winden auf den 6.10.15 verlegt. In der 1. Kreisklasse siegte die "Fünfte" mit 9-0 gegen stark ersatzgeschwächte TTC BW Wollersheim II. Die "Sechste" konnte eine 6-3 Führung nicht halten und spielte 8-8 gegen TTF Nörvenich/Eschweiler über Feld. In der 2. Kreisklasse kam die "Siebte" zu einem 9-5 Heimsieg gegen SC Alemannia Lendersdorf während die "Achte" im Heimspiel mit 5-9 dem Tabellenführer TV Huchem-Stammeln unterlag. In der 3. Kreisklasse unterlag die "Neunte" bei der Zweitvertretung von Lendersdorf mit 3-9.
Nun stehen die Herbstferien und die Bezirksmeisterschaften in Aachen (16-18.10.2015) an. Pokalspiele, 2 Nachholespiele (4te und 8te) und Seniorenrunden stehen bis 18.10. auf dem Programm bevor der Meisterschaftsspielbetrieb am 19.10.2015 wieder beginnt. Dann empfängt unsere "Erste" am 24.10.2015 um 18.30 Uhr zum Verfolgerduell die DJK spinfactory Köln.


 

  25.09.2015

von: Rolf


WTTV-Ranglistenturniere

   


WTTV-Ranglistenturniere mit tollem TT-Sport in Kreuzau und Lippstadt
Kreuzauer B-Schülerinnen erfolgreich

Beim WTTV-Ranglistenturnier trafen sich am letzten Sonntag die jeweils 12 besten Damen und Herren des westdeutschen Tischtennisverbandes zum Qualifikationsturnier für die DTTB-Endrangliste, die am 10. / 11.10.2015 in Chemnitz stattfinden wird. Bei den Damen qualifizierten sich aufgrund der Quote die beiden erstplatzierten Spielerinnen und bei den Herren die ersten Fünf für diese finale Turnier.

Somit war Anreiz genug gegeben für tolle Leistungen aller Akteure, die im Spielbetrieb von der 2. Bundesliga bis zur Regionalliga im Einsatz sind. Und sowohl bei den Damen wie bei den Herren wurden die Erwartungen erfüllt und die mehr als 100 Zuschauer erlebten Tischtennissport auf sehr hohem Niveau. Die Verantwortlichen der TTF Kreuzau waren mit großer Mannschaft in die Organisation und Durchführung eingebunden und erhielten vom Ausrichter ein Sonderlob für die hervorragende Durchführung.

Bei den Damen setzten sich in den beiden Vorrundengruppen Yuko Imamura (Kleve) und Nadine Sillus (Uentrop) mit jeweils 5:0-Siegen vor Gabi Jansen (Fritzdorf) und Miriam Jongen (Holzbüttgen/früher Baesweiler) sowie auch in den Überkreuz-Halbfinals gegen ihre Gegnerinnen durch. In einem äußerst spannenden Finale setzte sich dann Nadine Sillus knapp mit 3:1-Sätzen gegen Yuko Imamura durch. Beide Spielerinnen sind nunmehr für das DTTB-Finale qualifiziert.

In der Herren-Konkurrenz dominierte über die Vorrundenspiele und das Halbfinale bis hin zum Endspiel Zweitligaspieler Björn Helbing mit makelloser Bilanz bei insgesamt 7 Siegen. Der Dortmunder setzte sich gegen Thomas Brosig und Robin Malessa vom 1. FC Köln sowie dem Viertplatzierten Ewgenij Milchin aus Buschhausen durch. Hart umkämpft waren ebenfalls die Spiele der Gruppendritten und -vierten für das letzte Ticket nach Chemnitz. Es sicherte sich letztlich Ara Karakulak vom TTC Altena. Diese 5 Spieler komplettieren nun das Aufgebot des westdeutschen Tischtennisverbandes bei der nationalen Endausscheidung.

Kreuzauer B-Schülerinnen in Lippstadt erfolgreich

Ebenfalls bei der westdeutschen Endrangliste waren die beiden Kreuzauer Nachwuchsspielerinnen Hannah und Charlotte Schönau vertreten. Beide überzeugten dort und erspielten sich mit 6:1- sowie 4:3-Siegen die Plätze 2 und 4. Hierbei verpasste Hannah den Turniersieg im direkten Vergleich nur hauchdünn gegen Leonie Berger von Borussia Düsseldorf. Bemerkenswert ist auch, dass ihre jüngere Schwester Charlotte noch 2 Jahre bei den B-Spielerinnen mitmischen kann und somit gute Chancen hat, dieses Turnier in den nächsten Jahren zu gewinnen.


 

  21.09.2015

von: Heijo


Verbandsliga: Erste mit Auswärtssieg und Lehrstunde

Unsere "Erste" hatte einen Doppelspieltag. Am Samstag gab es den erwarteten 9-5 Auswärtssieg beim TV Erkelenz. Mit Daniel Grob für Kai Willschütz lag man nach den Eingangsdoppel 2-1 vorne. Von einem 2-3 Rückstand erholte man sich schnell und ging in Führung, baute diese dann bis zum 9-5 aus. Es spielten Cornelius 0-2, Fischer und Frings je 1-1, Leisner und Becker je 2-0, Grob 1-0. Am Sonntag wäre man dann besser nicht aufgestanden und in die Domstadt gefahren. Beim Tabellenführer und Aufstiegsfavoriten dauerte es keine 2 Stunden und die gleiche Mannschaft hatte 0-9 gegen 1.FC Köln III verloren. Lediglich in den beiden ersten Doppeln verlor man im fünften Satz, Doppel 3 und alle Einzel gingen 0-3 verloren. Im nächsten Spiel am Samstag, 26. Sept. 2015 - 18.30 Uhr beim TTC Mödrath sollte man allerdings auf die Siegerstraße zurück kehren.
Unsere "Zweite" erreichte in der Landesliga ohne Daniel Grob beim TTC Unterbruch ein 8-8. Es ging immer hin und her, das Unentschieden war daher ein gerechtes Ergebnis. Die "Dritte" kam in der Bezirksklasse zu einem 9-5 Sieg bei der Zweitvertretung des TV Arnoldsweiler.
Auf Kreisebene spielte in der Kreisliga unsere "Vierte" beim TTC Gürzenich. Trotz Einsatzes unseres Vereinsvorsitzenden Stephan Servatius unterlag man etwas unglücklich 6-9. Trotz mehrfachen Ersatzes kam in der 1. Kreisklasse unsere "Fünfte" zu einem 3-9 Auswärtssieg beim TTV Gey. Unser eingesetzter Nachwuchs ließ nichts anbrennen. Dagegen konnte unsere "Sechste" auf die Fahrt zum Tabellenführer DTV 47 III verzichten. 0-9 verloren ging es zurück nach Kreuzau. In der 2. Kreisklasse kam nach langem Kampf unsere "Siebte" in Golzheim zu einem 9-7 Erfolg gegen TTC Merzenich-Golzheim II. Das Spiel der "Achten" gegen DTV 47 V wurde verlegt und in der 3. Kreisklasse war die "Neunte" spielfrei.
Unsere jungen Damen siegten in der Bezirksliga mit 8-2 beim TTC Unterbruch und übernahmen die Tabellenführung. Lediglich Doppel 2 und ein Einzel gingen verloren.
Höhepunkt der Spielwoche war allerdings die WTTV-Rangliste Top 12 der Damen und Herren. Die Veranstaltung war vom WTTV uns zur Ausrichtung übertragen worden. Sieben Stunden Spitzentischtennis wurde den zahlreichen Zuschauern am Sonntag in der neuen Sporthalle geboten


 

  14.09.2015

von: Heijo


WTTV-Top 12 - Spitzentischtennis in Kreuzau

Spitzentischtennis bieten die Tischtennisfreunde Kreuzau als Ausrichter der TOP 12 Rangliste des WTTV

....am SONNTAG, 20. September 2015 - ab 11.00 Uhr

in der neuen Sporthalle im Sportzentrum Kreuzau am Windener Weg. An sechs Tischen spielen wechselweise die Damen und Herren in zwei 6er-Gruppen in 5 Runden die Endrundenteilnehmer(innen) aus. Ab 16.00 Uhr beginnen dann die Halbfinals und anschließend die Endspiele. Die Sieger qualifizieren sich für das DTTB-Finalturnier im Oktober in Chemnitz.
Also Sonntag auf zur Sporthalle - Sie werden den Besuch garantiert nicht bereuen. Der Eintritt ist frei.


 

  14.09.2015

von: Heijo


2 Einzeltitel bei Kreismeisterschaft und Pokalspiele

In der abgelaufenen Spielwoche fanden keine Meisterschaftsspiele statt. Grund waren die Kreismeisterschaften (es folgt gesonderter Bericht), bei denen Rebecca Frank (Damen) und Andreas Kuck (Herren B) die beiden Einzeltitel für unseren Verein holten.
Die Spielwoche wurde allerdings für Pokalspiele genutzt. Auf Bezirksebene wurde die DJK Kohlscheid in der Besetzung Frank Hamacher, Peter und Gerd Kuckertz mit 4-2 besiegt und man zog in die nächste Runde ein. Auf Kreisebene waren in der A-Pokal-Runde zwei Mannschaften gemeldet. Die erste Vertretung mit Jonas Kallscheuer, Thorsten Rothkopf und Sascha Stork unterlag beim TTC Mersch-Pattern mit 2-4 und schied aus. Die Zweitvertretung verblieb durch einen 4-3 Sieg (mit Karl Küpper, Stefan Verhoeven und Johannes Johnen) gegen den TTC Winden im Wettbewerb.


 

  06.09.2015

von: Heijo


Erste startet erfolgreich in die neue Saison

Der Saisonauftakt unserer "Ersten" in der Verbandsliga ist erfolgreich verlaufen. Mit einem 9-3 Heimsieg gegen den TTC Indeland Jülich III fuhr man die ersten beiden Punkte ein. Ohne Dandy Fischer (Ersatz Peter Kuckertz) lag man nach den Doppeln 2-1 in Führung, Doppel 3 hatte verloren. Dann spielten Martin Cornelius, Dennis Frings und Christof Leisner je 2-0. Den neunten Punkt steuerte Kai Becker bei. Kai Willschütz und Peter Kuckertz spielten 0-1.
In der Landesliga gab es für die "Zweite", trotz sehr gutem Spiel, ohne Richard Valter eine 5-9 Heimniederlage gegen die TTG Langenich. In der Bezirksklasse machte die "Dritte" kurzen Prozess, 9-1 geschlagen musste Falke Bergrath die Heimreise antreten.
Auf Kreisebene gab es für die "Vierte" in der Kreisliga eine 5-9 Heimpleite gegen die TTF Stetternich. In der 1. Kreisklasse unterlag die "Fünfte" mit 7-9 und der TTC Winden II nahm die Punkte mit über die Rurbrücke. Die "Sechste" behielt aber die Punkte durch einen 9-3 Heimsieg gegen TV Birkesdorf. In der 2. Kreisklasse gab es für die "Siebte" eine 3-9 Heimniederlage gegen den TV Huchem-Stammeln II während die "Achte" einen Punkt durch ein 8-8 beim TTC Winden III holte. In der 3. Kreisklasse hatte die "Neunte" kein Glück. Man unterlag beim VfL Langerwehe II mit 7-9.
Unsere junge Damenmannschaft fuhr in der Bezirksliga den zweiten Saisonsieg ein. Mit 8-0 besiegte man an eigener Platte die TTG Langenich.
In der kommenden Woche gibt es keine Punktspiele. Am 11, 12 und 13. September 2015 findet in der Sporthalle II im Sportzentrum Langerwehe die diesjährige Kreismeisterschaft in allen Klassen statt. Ausrichter sind die TTF 1954 Weisweiler/Wenau.


 

  30.08.2015

von: Heijo


Saisonstart der Herren mit 4 Siege - Erste spielfrei

Mit Ausnahme unserer "Ersten" (Spiel beim 1.FC Köln 3 bekanntlich verlegt auf Sonntag 20.09.2015) haben nun auch unsere Herren den Meisterschaftsspielbetrieb aufgenommen. Dabei ließ unsere "Zweite" beim Landesligadebüt bei der DJK Fortuna Aachen nichts anbrennen und kam zu einem ungefährdeten 9-3 Sieg. In der Bezirksklasse musste unsere "Dritte" auf drei Stammspieler verzichten. Es gab daher eine 2-9 Niederlage bei der Zweitvertretung des DTV 47 Düren. Ebenfalls mit drei Ersatzspielern reiste unsere "Vierte" in der Kreisliga zu TTC Mersch Pattern II. Am Ende siegte Kreuzau trotzdem glatt mit 9-3. In der 1. Kreisklasse kam es jeweils zum Duell mit dem TTC Gürzenich. In der Gruppe 3 siegte unsere "Fünfte" bei deren Dritte mit 9-4 während unsere "Sechste" in Gruppe 1 eine 2-9 Heimniederlage gegen deren Zweite bezog. In der 2. Kreisklasse trennten sich die "Achte" und "Siebte" mit 8-8. Die "Neunte" startete mit einem 9-3 Heimsieg gegen TV Birkesdorf II in der 3. Kreisklasse.

Saisonstart unserer 1. Mannschaft in der Verbandsliga
Samstag, 5. September 2015 - 18-30 Uhr - Sporthalle Kreuzau
Gegner ist der TTC Indeland Jülich III


 

  23.08.2015

von: Heijo


Damen eröffnen Pflichtspielsaison

Unsere neuformierte junge Damenmannschaft hat die Pflichtspielsaison der Tischtennisfreunde Kreuzau eröffnet. Im vorverlegten Bezirksligaspiel gab es in der Besetzung Hannah Schönau, Maike Meyer, Charlotte Schönau und Rebecca Frank (alle noch in der Jugend spielberechtigt !) ein 7-7 beim TTC Mersch-Pattern.
Unsere Herrenmannschaften 2 bis 9 starten nun ab Dienstag in die Punktspielsaison. Die "Zweite" gibt dabei ihren Einstand in der Landesliga am Freitag, 28.8.2015 bei Fortuna Aachen. Unsere "Erste" ist noch spielfrei. Das Spiel beim 1.FC Köln 3 wurde auf Sonntag, 20.Sept.2015 - 11.00 Uhr verlegt.
Ihr werdet hier wieder wöchentlich über die aktuelle Situation und Ergebnisse unserer Mannschaften informiert werden. Genaue Termine und Einzelergebnisse etc. können natürlich jederzeit in
"click-tt.de" abgerufen werden.


 

  17.08.2015

von: Heijo


Jonas Kallscheuer Vereinsmeister 2015



Die neue Tischtennis-Saison 2015/2016 ist für die Aktiven der TTF Kreuzau eröffnet. Kurz vor dem Start der Meisterschafts- und Pokalspiele wurde die Vereinsmeisterschaft im Einzel und Doppel ausgetragen. Insgesamt 44 Tischtennisspieler(-innen) traten zum sportlichen Wettkampf an.
Beim Nachwuchs spielte jeder gegen jeden. Die Doppelkonkurrenz wurde von Kim Höller vor Hasib Nawarz und Luca Reinartz gewonnen. Im Einzelwettbewerb siegte Luca Reinartz vor Kim Höller und Haseb Nawarz.
Bei den Senioren gab es nur eine Spielklasse, Damen und Herren spielten zusammen mit der Jugend die in Seniorenmannschaften als Spieler(-innen) gemeldet sind. Für den Doppelwettbewerb wurden zwei Gruppen nach QTTR-Werten erstellt und die Teams so mit je einem Sportler aus den beiden Gruppen zusammengelost. Am Ende der K.O.-Runden besiegten Martin Cornelius und Harry Beyel im Finale Thomas Schönau und Jonathan Hamacher. Im Halbfinale hatten Kai Becker mit Peter Verhoeven und Karl Küpper mit Jordi Dohmen verloren und belegten so gemeinsam Platz 3
Das abschließende Einzelturnier wurde mit Vorgaben (ermittelt aus den aktuellen QTTR-Punkten der Spieler) gespielt. Dadurch wurde es für die Spitzenspieler sehr schwer, begann man doch teilweise mit 0-7. Die Vorrunde wurde in acht Gruppen mit jeder gegen jeden gespielt. Danach wurden alle Plätze im K.O.-System ermittelt. Im kleinen Finale um Platz 3 setzte sich dann Richard Valter gegen Frank Hamacher durch. Im Finale war dann Thomas Schönau mit 1-3 Jonas Kallscheuer unterlegen, der damit nach 2012 zum zweiten mal Vereinsmeister wurde.
Die Veranstaltung wurde dann mit einem Grillfest für alle Mitglieder, Freunde und Gönnern des TTF beendet. Auch der einsetzende Regen konnte dann der guten Stimmung keinen Abbruch tun.


 

  10.08.2015

von: Rolf


Hochkarätiger TT-Sport im September in Kreuzauer Sporthalle

Gleich kurz nach dem Saisonstart können die Tischtennisfreunde Kreuzau mit einer hochkarätigen Veranstaltung aufwarten. Der WTTV hat sein diesjähriges Ranglistenturnier für Damen und Herren an die TTF Kreuzau vergeben.

Das Turnier mit den jeweils 12 besten Damen und Herren im Bereich des westdeutschen Tischtennisverbandes unterhalb der Bundesliga findet in der neuen Sporthalle am 20.09.2015 statt. Spielbeginn für die Damen ist um 11 Uhr, für die Herren eine halbe Stunde später. Damen und Herren wechseln sich halbstündlich ab, so dass bei 6 Spieltischen für eine gute Übersicht gesorgt sein wird. Zunächst absolviert jede Spielerin / jeder Spieler 5 Vorrundenspiele. Die Halbfinal- und Finalspiele sind dann ab 16 Uhr vorgesehen. Die beiden erstplatzierten Damen und Herren qualifizieren sich für das DTTB-Ranglistenfinale am 10. / 11.10.2015 in Chemnitz.

Die Verantwortlichen der TTF Kreuzau sind in die Organisation und Durchführung eng eingebunden und werden wie schon bei früheren Turnieren ähnlicher Größe und Bedeutung für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Auch für das leibliche Wohl der Aktiven, Trainer, Betreuer und den hoffentlich zahlreichen TT-Fans aus der Region wird bestens gesorgt werden. Also am 20.09.2015 auf zur Kreuzauer Sporthalle! Der Eintritt ist im Übrigen frei.


 

  16.06.2015

von: Rolf


Maike Meyer bei Deutscher Meisterschaft in Topform



Einen weiteren tollen Erfolg konnten die Kreuzauer TT-Nachwuchsspielerinnen bei der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklasse C der Damen verbuchen. Die 15-jährige Maike Meyer setzte sich in ihrer Vorrundengruppe mit 3 Siegen sicher durch und erreichte nach weiteren überzeugenden Siegen im Achtel- und Viertelfinale das Halbfinale. Nach großem Kampf verlor sie dort gegen die spätere Turniersiegerin knapp mit 1:3-Sätzen. Dennoch ist dieser 3. Platz in der Damen-C-Klasse bei der Deutschen Meisterschaft, die im hessischen Seligenstadt stattfand, ein hervorragender Erfolg. Ebenfalls zu überzeugen wusste die gleichaltrige Neu-Kreuzauerin Rebecca Frank, die in ihrer Vorrundengruppe ebenfalls Erste wurde und dann im Achtelfinale ausschied. Beide Spielerinnen überzeugten auch im Doppel, wo erst im Viertelfinale Endstation war. Da beide Spielerinnen im nächsten Jahr in der Damen-Bezirksliga auf Punktejagd gehen werden, müssen sie dann versuchen, sich in der B-Klasse wieder für höchste Aufgaben zu qualifizieren.

Der Tusem Essen war am letzten Wochenende Ausrichter der westdeutschen Vor- und Zwischenrangliste der B-Schülerinnen. Von Kreuzauer Seite nahm hieran Hannah Schönau teil. Sowohl in der Vor- wie in der Zwischenrunde glänzte sie mit makelloser Bilanz und gewann ihre insgesamt 9 Spiele allesamt ohne Satzverlust. Somit hat sie sich für die westdeutsche Endrangliste, die am 06.09.2015 in Lippstadt ausgetragen wird, qualifiziert.

Zum Erfolg gratulieren Vorstand und die übrigen Vereinsmitglieder herzlich und wünschen den jungen Spielerinnen viel Erfolg für die weiteren Veranstaltungen.

Das Foto zeigt Maike Meyer (rechts) mit ihrer neuen Mannschaftskollegin Rebecca Frank nach dem Turnier in Seligenstadt.


 

ältere News


Besucher gestern: 49 | Besucher heute: 23 | Besucher gesamt: 129855 | online: 1 | ©
 

| Impressum |