1. Vorsitzender des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes Helmut Joosten

Grußwort

Zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Schülerinnen und Schüler begrüße ich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Kreuzau sehr herzlich. Im Normalfall sind diese Meisterschaften von einer tollen Stimmung geprägt, die die Anhänger der beteiligten Vereine verbreiten. Denn es oft sind es gerade kleinere Vereine, die für Stimmung sorgen, denn für sie stellt häufig die Teilnahme den Höhepunkt in der Vereinsgeschichte dar. Hier sind die Fans meist besonders enthusiastisch. Ich hoffe, es wird diesmal auch so sein, und wünsche allen Mannschaften den von ihnen angestrebten Erfolg. Dies kann auch schon die Qualifikation gewesen sein, für andere ist der Titel der Maßstab. Die Tischtennisfreunde Kreuzau werden, dessen bin mir sicher, der Meisterschaft einen würdigen Rahmen geben. Hier hat man nämlich im Jugendbereich schon einige Veranstaltungen zur vollsten Zufriedenheit der Beteiligten durchgeführt. Den Verantwortlichen des Vereins wünsche ich auch in diesem Jahr eine gute Hand und den Lohn für ihre Vorbereitungsarbeit. Das wäre dann gleichzeitig ein Geschenk zum sechzigsten Geburtstag des Vereins, zu dem ich herzlich im Namen des WTTV gratuliere. Somit sind von allen Seiten beste Voraussetzungen gegeben, dass Beteiligte und Besucher in Krezau ein schönes Wochenende erleben. Ich wünsche dabei alles Gute.


Helmut Joosten
1. Vorsitzender des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes